90min

Stevens rät Schalke zur zweiten Chance für Uth - Ausstiegsklausel abgelaufen

Yannik Möller
Jul 31, 2020, 11:29 AM GMT+2
Mark Uth könnte auf Schalke als eine Art Neuzugang wirken
Mark Uth könnte auf Schalke als eine Art Neuzugang wirken / TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es sieht immer stärker danach aus, dass Mark Uth in der nächsten Saison auf Schalke wieder voll eingeplant ist - obwohl er lieber in Köln bleiben würde. Huub Stevens rät Königsblau zur zweiten Chance für den Stürmer, dessen Ausstiegsklausel mittlerweile abgelaufen zu sein scheint.

Mit Mark Uth kehrt ein zuletzt verliehener Offensivspieler zum FC Schalke 04 zurück, der dem Verein womöglich doch noch helfen kann, nachdem seine ersten anderthalb Jahre beim Klub alles andere als gut liefen.

Die Rückrunden-Leihe zum 1. FC Köln, wo er maßgeblich am insgesamt doch noch überraschenden Klassenerhalt beteiligt war (fünf Tore, sechs Vorlagen), hat ihm gut getan. Während er das Vertrauen von Trainer Markus Gisdol bekam und regelmäßig als hängende Spitze spielte, lief der 28-Jährige zu einer guten Form auf, die er beim S04 bislang nicht hat zeigen können. Darauf hofft Blau-Weiß nun: Uth soll nach seiner Rückkehr als "Neuzugang" wirken und die guten Leistungen auch im S04-Trikot zeigen.

Uths Ausstiegsklausel abgelaufen - Stevens: "Könnte uns sicherlich verstärken"

Kein allzu leichtes Unterfangen, immerhin wäre der gebürtige Kölner lieber beim Effzeh geblieben, der ihn auch halten wollte. Die Ausstiegsklausel von etwa zehn Millionen Euro, auf die Schalke stets bestand, konnte der Verein aber nicht bezahlen. Zwischendurch war von der Bereitschaft, etwa vier Millionen Euro plus Boni zu zahlen, die Rede - viel zu wenig für die Knappen, die nun auf einen positiven Effekt hoffen.

Die Klausel soll laut Bild-Informationen mittlerweile ausgelaufen sein - das bedeutet noch mehr Kontrolle für den S04. Sollte es also während der Transferphase noch einen Verein geben, der an die zehn Millionen oder sogar etwas mehr zahlen würde, dürfte es Gespräche geben. Ansonsten läuft zurzeit alles auf eine zweite Chance für Uth hinaus.

Schon beim Trainingsauftakt wird Mark Uth wieder beim S04 trainieren
Schon beim Trainingsauftakt wird Mark Uth wieder beim S04 trainieren / TF-Images/Getty Images

Schalke-Jahrhunderttrainer Huub Stevens, der auch im Aufsichtsrat sitzt, würde diese Entscheidung befürworten (via Bild): "Ich kenne Mark ja aus Hoffenheim. Er ist ein guter Fußballer und laufstark. Er könnte zweite Spitze spielen und würde uns im Sturm sicherlich verstärken."

Eine wichtige Voraussetzung für den ersehnten Neustart mitsamt der Köln-Form wäre eine Verbesserung des Verhältnisses zwischen David Wagner und dem Rückkehrer. Immer wieder hört man, dass die Beziehung eher unterkühlt sein soll. Möchte Schalke Uth richtig integrieren, damit man voneinander profitiert, muss das volle Vertrauen des Trainers sicher sein.

facebooktwitterreddit