Steffen Baumgart mit Update zum verletzten Ellyes Skhiri

Jan Kupitz
Ellyes Skhiri im Zweikampf mit Leonardo Bittencourt
Ellyes Skhiri im Zweikampf mit Leonardo Bittencourt / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln bangt vor dem Spiel beim FC Bayern München um den Einsatz von Ellyes Skhiri. Steffen Baumgart lieferte am Montag ein Update.


Beim furiosen 7:1-Sieg gegen Werder Bremen stach Ellyes Skhiri mit zwei Treffern und einer Vorlage heraus. Doch nach 67 Minuten war der Arbeitstag des Kölner Leistungsträgers vorzeitig beendet - eine Verletzung am Sprunggelenk verhinderte ein weiteres Mitwirken.

Skhiri-Einsatz nach Verletzung fraglich

Die gute Nachricht: Skhiri hat scheint sich gegen den SV Werder nicht ernsthafter verletzt zu haben. Eine MRT-Untersuchung ergab, dass der Tunesier zumindest keie strukutrellen Schäden erlitten hat; ob er am Dienstag gegen den FC Bayern auflaufen kann, ist allerdings noch fraglich.

"Ich weiß nicht genau, wie es ihm geht", teilte Steffen Baumgart am Montagmittag (via Geissblog.Köln) mit und gab dann zumindest einen kleinen Hoffnungsschimmer mit auf den Weg: "Er sagte, dass es besser geworden ist."

Am Geißbockheim versuche man alles, "damit er auflaufen kann", so Baumgart weiter. "Aber wir haben noch keine Aussage darüber, ob er spielen kann."

Womöglich wird sich Skhiris Einsatz erst im Verlauf des morgigen Tages entscheiden, weshalb Baumgart ankündigte, dass er zunächst 21 Spieler mit nach München nehmen werde. Der zusätzliche Spieler im Vergleich zur Werder-Partie wird Jan Thielmann sein, der nach seinem Muskelfaserriss wieder fit ist. Ob er dann auch direkt im Kader steht, dürfte auch mit Skhiris Gesundheitszustand zusammenhängen - bekanntlich darf Baumgart letztlich nur 20 Akteure auf dem Spielberichtsbogen aufführen.


Alles zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle News zum 1. FC Köln
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit