Manchester United

Stadionpläne von Man United: Wird das Old Trafford komplett renoviert?

Yannik Möller
Old Trafford
Old Trafford / David Goddard/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Old Trafford ist eine historischer Fußball-Stätte, die bald im neuen Gewand erscheinen könnte. Offenbar spielt Manchester United mit dem Gedanken, das komplette Stadion renovieren und neu aufbauen zu lassen.


Nur sehr wenige Fußball-Stadien sind weltweit so bekannt, und mit einer so ruhmreichen und großen Vergangenheit gesegnet, wie das Old Trafford. Die Heimspielstätte von Manchester United gehört allerdings längst nicht mehr zu den modernsten Anlagen, weder in der Premier League, noch weltweit.

Schon etwas länger besteht die grundsätzliche Idee eines Ausbaus. 76.000 Zuschauer fasst das Stadion, die Eigentümer wollen in nicht allzu ferner Zukunft über die 80.000 und bestenfalls auch über 90.000 Plätze kommen.

Zurzeit steht aber nicht nur eine generelle Vergrößerung, sondern eine Komplett-Renovierung im Fokus. So berichtet der britische Telegraph, dass es Gedankenspiele bezüglich eines gänzlichen Um- und Neubaus des Old Trafford gibt.

Komplett-Umbau oder Teil-Renovierung: United will Old Trafford erneuern

Demnach steht United kurz davor Partner anzuheuern, die diese große Mission an sich nehmen würden. Es wäre das größte Modernisierungsprojekt der Vereinsgeschichte. Die interessierten Bieter sollen gebeten worden sein, jeweils drei verschiedene Design-Vorschläge für die etwaige Renovierung und Modernisierung einzubringen.

Grundsätzlich scheint es dabei um zwei Optionen zu gehen. Die erste wäre ein das Stadion allumfassender Abriss inklusive Neubau. Dieser Schritt würde mit einer neuen Kapazität von etwa 90.000 Plätzen sowie einem zweiten, kleineren Platz für das Frauen-Team einhergehen.

Das Problem: United hätte für einen gewissen Zeitraum keine eigene Spielstätte. Einfach ausweichen, wie es Tottenham Hotspur während des Neubaus der White Hart Line innerhalb Londons getan hat, ist gar nicht einfach. Immerhin wäre ein in Frage kommendes Stadion spürbar weiter entfernt. Außerdem würden für diese Zeit auch keine Ticket-Einnahmen generiert werden können - oder zumindest nicht im gewohnten Maße.

Cristiano Ronaldo
Das Old Trafford ist Heimat vieler besonderer Fußball-Momente / Naomi Baker/GettyImages

Deshalb gibt es die zweite Option, die sich mit einer Teil-Erneuerung beschäftigt. Dafür würde wohl die Südtribüne in den Fokus rücken. Sollte nur dieser Teil des Stadions erneuert werden, wären Spiele im Old Trafford nach wie vor möglich.

Allerdings auch in diesem Fall mit verminderten Einnahmen, logistischen Herausforderungen und einer nicht allzu sehr vergrößerten Kapazität. Im Falle des Südtribunen-Umbaus wären wohl ein paar Tausend Plätze mehr denkbar.

Dem Bericht zufolge liegen noch immer alle Optionen auf dem Tisch, Denkverbote soll es keine geben. Der Klub soll allerdings eine Variante bevorzugen, durch die man noch immer im eigenen Stadion spielen könnte.


Alles zu Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit