Real Madrid

Sommer-Streichliste bei Real Madrid: 8 Stars sollen gehen!

Daniel Holfelder
Auch seine Zeit in Madrid läuft ab: Eden Hazard
Auch seine Zeit in Madrid läuft ab: Eden Hazard / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Real Madrid plant im Sommer offenbar einen größeren Umbruch. Auf der Streichliste der Königlichen stehen zahlreiche große Namen.


Wie die Marca berichtet, wird Real wie erwartet die Verträge von Gareth Bale, Kapitän Marcelo und Spielgestalter Isco auslaufen lassen. Der Abgang der drei Akteure, die zusammen rund 60 Millionen Euro pro Jahr verdienen, verschafft den Madrilenen in Sachen Transfers und Gehalt deutlich mehr Flexibilität.

Auch Hazard und Jovic betroffen

Darüber hinaus steht mit Eden Hazard ein weiterer großer Name auf der königlichen Streichliste. Der Belgier, 2019 für 115 Millionen Euro als Ronaldo-Nachfolger gekommen, hat zwar noch bis 2024 Vertrag. Die Leistungen und der Fitnesszustand des mittlerweile 31-Jährigen lassen allerdings so sehr zu wünschen übrig, dass eine Trennung für beide Seiten die beste Lösung zu sein scheint. Wohin es Hazard verschlagen könnte, ist indes nicht bekannt.

Auch ein Quartett um den Ex-Frankfurter Luka Jovic soll den spanischen Tabellenführer verlassen. Neben dem Serben sind mit Dani Ceballos, Jesus Vallejo und Mariano Diaz allesamt Akteure betroffen, die Trainer Carlo Ancelotti als zu schwach für Reals Ansprüche einschätzt. Im Fall Jovic hatten zuletzt einige Vereine, unter anderem der BVB, ihr Interesse angemeldet.

Finanzieller Spielraum für Mbappé und Haaland?

Die Marca spekuliert, dass Real auch deshalb die zahlreichen Abgänge vorantreibt, um sich einen Doppeltransfer von Kylian Mbappé und Erling Haaland leisten zu können.

Dass Real diesen aberwitzigen Plan verfolgt, spukt schon seit geraumer Zeit durch die Gazetten. Wahrscheinlich ist das Szenario aber nicht. Momentan sieht es eher danach aus, als würde Haaland sein Glück bei Manchester City versuchen, während ein Real-Transfer von Mbappé durchaus realistisch erscheint. Das sind allerdings nur Spekulationen, die erst aufhören werden, wenn die beiden Youngster ihre neuen Arbeitgeber bekanntgegeben haben.

Angesichts des personellen Aderlasses wird Real aber auf jeden Fall auf dem Transfermarkt aktiv werden. Man darf gespannt sein, welche neuen Spieler Präsident Florentino Perez aus dem Hut zaubert.


Alle News zu Real Madrid hier bei 90min:

Alle Real-News
Alle La Liga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit