90min
FC Arsenal

So sieht Mesut Özils Arsenal-Topelf aus

Jan 12, 2021, 10:38 AM GMT+1
Pierre-Emerick Aubamayang, Mesut Ozil
Auch Pierre-Emerick Aubameyang hat einen Platz in Özils Topelf | Visionhaus/Getty Images
facebooktwitterreddit

Viele Jahre hat Mesut Özil für den FC Arsenal gespielt und somit zahlreiche verschiedene Mitspieler gehabt. Bei einem Twitter-Q&A wurde er nun nach seiner Topelf seiner Gunners-Zeit gefragt, worauf er prompt antwortete.

Mesut Özil veranstaltet hin und wieder ein Q&A ("Questions and Answers") bei Twitter, wo ihn Fans viele unterschiedliche Fragen stellen können, auf die er dann antworten kann. So hat er beispielsweise erklärt, dass eine Rückkehr zu Schalke 04 - so wie Sead Kolasinac es getan hat - trotz aller Sympathien keine Option für ihn ist.

Eine der weiteren Fragen: Wie sieht deine Topelf vom FC Arsenal in der Ära aus, in der du gespielt hast? Eine Möglichkeit, die sich der 32-jährige Gelsenkirchener nicht entgehen ließ. Seine Antwort und Aufstellung sorgte, wie es bei einer solchen Team-Auswahl immer ist, natürlich auch für die ein oder andere Diskussion in den Kommentaren.

Özil wählt seine persönlich Topelf aus der eigenen Arsenal-Zeit

Im Tor würde er beispielsweise auf David Ospina setzen, und nicht etwa auf Bernd Leno. Der Kolumbianer, der seit 2018 für SSC Neapel aufläuft, kam ein Jahr nach ihm zu den Gunners und absolvierte 70 Pflichtspiele für den Klub. 27 davon absolvierte er ohne ein Gegentor kassiert zu haben (via transfermarkt). Die Erfolge des Keepers für die Londoner: Zweimal englischer Pokalsieger (2015 und 2017) sowie Superpokalsieger (2018).

Mesut Oezil, Per Mertesacker
Mertesacker und Özil standen für Arsenal oftmals zusammen auf dem Platz | Shaun Botterill/Getty Images

In der Abwehr setzt Özil auf eine klassische Viererkette: Sein guter Freund Kolasinac gibt den Linksverteidiger, Bacary Sagna den Counterpart auf der rechten Seite. Dabei interessant: Der Franzose stand lediglich eine Saison lang mit dem ehemaligen deutschen Nationalspieler auf dem Platz - der hinterlassene Eindruck muss dementsprechend groß gewesen sein. Die Innenverteidigung bilden Per Mertesacker und Laurent Koscielny, der den Klub vor anderthalb Jahren in Richtung Bordeaux verlassen hatte.

Mit Santi Cazorla und Aaron Ramsey bildet Özil das defensive Mittelfeld. Der Waliser, der seit dem Sommer 2019 für Juventus Turin spielt, hatte für Arsenal satte 371 Pflichtspiele gespielt, Cazorla ebenfalls stolze 180 Partien. Die offensive Dreierreihe: Serge Gnabry auf außen, ebenso Alexis Sanchez. Als zentraler Offensivspieler stellt er sich selbst auf. Mit 121 direkten Torbeteiligungen in seinen 254 Gunners-Einsätzen hat er, trotz der persönlich (vergleichsweise) eher erfolglosen Jahre noch immer eine bemerkenswerte Quote vorzuweisen.

Die Sturmspitze in Özils Arsenal-Topelf während seiner Zeit heißt Pierre-Emerick Aubameyang. Der Torjäger, für den im Frühjahr 2018 um die 64 Millionen Euro auf den Tisch gelegt wurden, hat seinem Ruf auch in der Premier League schon alle Ehre gemacht: Mit 76 Treffern sowie 16 Vorlagen in 127 Spielen, zusammen mit der Offensive dahinter, würde die ausgewählte Truppe für ordentlich Torgefahr sorgen.

Özils Arsenal-Topelf im Überblick:

So siehts Özils Gunners-Dream-Team aus
So siehts Özils Gunners-Dream-Team aus
facebooktwitterreddit