VfB Stuttgart

Silas womöglich vor Comeback gegen den BVB

Von Tobias Forstner
Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Silas Katompa Mvumpa fehlt dem VfB Stuttgart seit mehreren Monaten aufgrund eines Kreuzbandrisses. Nach der Länderspielpause könnte er im Spiel gegen Borussia Dortmund (am 20. November 2021 um 15:30 Uhr) laut Sportdirektor Sven Mislintat eine Option für einen Einsatz sein.


"Ihm fehlen zwar noch ein bis zwei Wochen komplettes Mannschaftstraining. Wir werden ihn aber sukzessive heranführen, sodass er gegen den BVB 10 bis 15 Minuten zum Einsatz kommen könnte", zitiert die BILD Mislintat. Damit es dazu kommen kann, müssten in der nächsten Woche im Training "die Werte dann stimmen", äußerte sich der VfB-Sportdirektor, der sich damit auf die "die nötige Intensität im Training, die volle Belastung - zum Beispiel mit Körperkontakt" bezog.

Seine bisher letzte Partie absolvierte Silas am 20. März dieses Jahres. Im Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern München verletze er sich am Kreuzband, weswegen er in der 35. Minute ausgewechselt wurde und seither nicht mehr im VfB-Dress auflief.

"Es war eine sehr lange Leidenszeit. Doch jetzt ist Silas wieder gesund und glücklich. Er kann es kaum abwarten, endlich wieder für den VfB auf dem Platz zu stehen", äußerte sich Silas' Agent, Mehmet Eser, gegenüber der BILD.

facebooktwitterreddit