Serie A

Salernitana droht das Aus in der Serie A

Yannik Möller
Dem Klub von Franck Ribery droht das Erstliga-Aus
Dem Klub von Franck Ribery droht das Erstliga-Aus / Francesco Pecoraro/GettyImages
facebooktwitterreddit

Zum Ende der laufenden Saison droht Salernitana der sportliche Abstieg aus der Serie A. Das Aus in der Liga könnte aber schon viel früher erfolgen: bis zum Jahresende muss ein neuer Eigentümer gefunden werden.


Auch wenn die sportliche Lage als Tabellenletzter kaum schlimmer sein könnte, befindet sich der italienische Erstligist Salernitana in großen Schwierigkeiten. Wenngleich der Abstieg zum Ende der Saison droht, ist ein früheres Ausscheiden aus der Serie A ein derzeit ernsthaftes Thema. Der fehlende Eigentümer ist der Hintergrund.

Die Mannschaft, in der unter anderem Franck Ribery vertreten ist, muss um ihre Existenz bangen. Der aktuelle Eigentümer des Klubs ist Claudio Lotito. Das Problem: er ist zugleich der Besitzer von Lazio Rom. Zwei Vereine innerhalb einer Liga dermaßen zu vertreten und sie beide zu führen, ist nicht möglich. Einen regeltechnischen Spielraum gibt es nicht.

Gabriele Gravina
Liga-Chef Gabriele Gavrina mahnt zur Schnelligkeit / Paolo Bruno/GettyImages

Liga-Präsident Gabriele Gravina bestätigte nun, dass Salernitana bis zum letzten Tag dieses Jahres Zeit hat, einen neuen Eigentümer zu finden. Ansonsten droht das Aus in der Liga. "Es wird keinen Aufschub geben, wenn es um die Frist für den Verkauf des Vereins geht. Wenn es bis zum 31. Dezember keine neuen Entwicklungen gibt, ist die Salernitana raus", so seine Erklärung laut The Athletic (via 90plus).

Es lege nun an den Verantwortlichen, "das Problem zu lösen". Er müsse dafür einstehen, dass die Regeln befolgt werden. Gemeint ist eine Treuhandgesellschaft. Sie hat den Auftrag bekommen, einen neuen Käufer für den Verein zu finden. Es bleiben nur noch anderthalb Wochen Zeit.

facebooktwitterreddit