FC Barcelona

Mit sofortiger Wirkung: Sergio Agüero muss Karriere beenden

Jan Kupitz
Sergio Agüero muss seine Karriere beenden
Sergio Agüero muss seine Karriere beenden / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jetzt ist es leider traurige Gewissheit: Sergio Agüero muss seine Karriere mit sofortiger Wirkung vorzeitig beenden!


Nachdem der Argentinier Ende Oktober gegen Deportivo Alaves aufgrund von Unwohlsein und Atembeschwerden ausgewechselt werden musste, wurden bei Agüero Herzrhythmusstörungen diagnostiziert. Dem Angreifer, der sich erst in diesem Sommer dem FC Barcelona angeschlossen hatte, wurde daraufhin eine Pause bis zum kommenden Jahr verordnet.

Zuletzt kursierten bereits Gerüchte, dass der 33-Jährige seine Karriere vorzeitig beenden muss. Diese Meldung scheint sich nun zu bewahrheiten, denn wie mehrere spanische Journalisten, die dem FC Barcelona nahe stehen, übereinstimmend berichten, ist das Karriereende des Angreifers mittlerweile beschlossene Sache.

In der kommenden Woche soll auch von offizieller Vereinsseite verkündet werden, dass Agüero seine Schuhe mit sofortiger Wirkung an den Nägel hängt. Die Katalanen wurden bereits von der Entscheidung unterrichtet.

Die Gesundheit des Spielers steht natürlich an oberster Stelle. Wir wünschen Agüero gute Besserung und hoffen, dass er sein wohlverdientes Karriereende genießen kann.

Der 33-Jährige, der 2006 aus seiner Heimat zu Atletico Madrid gewechselt war und anschließend von 2011 bis 2021 seine beste Zeit bei Manchester City erlebt hatte, gilt als einer der besten Stürmer dieses Jahrtausends. Unter anderem fünf englische Meistertitel, ein Europa-League-Sieg sowie die Copa America stehen in Agüeros Trophäenschrank.

Mit 184 Treffern belegt der Gaucho Platz vier der ewigen Torschützenliste der Premier League.

facebooktwitterreddit