90min
Schalke Transfers

Transfer-Update auf Schalke: Trio im Blick von S04

Yannik Möller
Jun 7, 2021, 10:03 AM GMT+2
Marcel Hartel soll ein Thema auf Schalke sein
Marcel Hartel soll ein Thema auf Schalke sein / Oliver Hardt/Getty Images
facebooktwitterreddit

Im Laufe der nächsten Woche startet Schalke schon in die Saisonvorbereitung. Doch längst ist der Kader nicht beisammen, einige Positionen und Rollen sind noch unbesetzt. Aktuell hat der Klub drei Spieler im Blick, u.a. um die Lücke auf der Spielmacher-Position zu schließen.

Die nächsten ein, zwei Wochen bei Schalke 04 werden bereits wieder ereignisreich. Am kommenden Wochenende steht die heiß erwartete Mitgliederversammlung an, bei der es viel zu besprechen und eine Handvoll neuer Aufsichtsratsposten zu vergeben gibt. Wenige Tage danach startet das Team um Trainer Dimitrios Grammozis in die Saisonvorbereitung.

Ein Schritt, der so früh gegangen werden muss, weil die 2. Bundesliga bereits Ende Juli startet. Doch noch immer sind manche Rollen im S04-Kader nicht (ausreichend) besetzt. Um weitere Baustellen zu schließen, scheinen die Verantwortlichen derzeit drei Spieler besonders im Visier zu haben.

Schalke mit drei weiteren Transfer-Kandidaten: Spielmacher und Innenverteidiger im Fokus?

1. Philipp Klement - VfB Stuttgart

Philipp Klement
Philipp Klement könnte Stuttgart schon wieder verlassen / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Seit 2019 spielt Philipp Klement für den VfB Stuttgart, im Sommer 2019 kam er für etwa 2,5 Millionen Euro vom SC Paderborn. Er ist einer der beiden aktuellen Kandidaten, die auf Schalke die Rolle des Kreativspielers im offensiven Mittelfeld besetzen könnten.

Laut Bild sollen sich die Kaderplaner intensiv mit ihm und Marcel Hartel (s.u.) beschäftigen. Der 28-Jährige weiß, wie man in die Bundesliga aufsteigt. Das hat er sowohl mit dem VfB, als auch mit dem SCP bereits geschafft. Bei den Schwaben kam er in der abgelaufenen Saison aber nur auf zwei Startelf-Einsätze, ansonsten immer nur auf wenige Minuten.

"Bei Philipp geht's darum, wie er sich fühlt. Er ist nicht mehr 20 Jahre jung und möchte vielleicht auch mal 34 Spiele in einem Jahr machen", erklärte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat (via Bild) vielsagend - eine Andeutung auf einen notwendigen Wechsel, sollt er regelmäßiger spielen wollen.

Heißt auch: Der Klub würde ihm wohl keine Steine in den Weg legen. Durch seinen Vertrag bis 2023 käme aber wohl (zunächst) eher eine Leihe in Frage. Er selbst soll jedoch wechseln wollen - da könnte S04 der erhoffte Tapetenwechsel werden.

2. Marcel Hartel - Arminia Bielefeld

Marcel Hartel
Auch mit Marcel Hartel soll sich Schalke derzeit beschäftigen / Martin Rose/Getty Images

Auch Marcel Hartel, der ebenso als Kreativspieler angedacht sein soll, ist bereits mehrfach in Liga eins aufgestiegen - etwas, das S04 auch erreichen will. Zuletzt hat er das mit Arminia Bielefeld geschafft.

In Liga zwei noch unumstrittener Stammspieler im offensiven Mittelfeld, hat der 25-Jährige seine Rolle im Laufe der vergangenen Saison verloren. Seit Februar stand er nur noch in drei Liga-Partien auf dem Platz, davon lediglich ein einziges Mal in der Startelf.

Deshalb scheint ein Wechsel durchaus denkbar zu sein. Er würde durch sein bis 2022 gültiges Arbeitspapier eine Ablösesumme benötigen, doch soll Bielefeld Bild-Infos nach bereit sein, ihn für "ganz kleines Geld" ziehen zu lassen. Das wäre für Königsblau auch ein Muss.

Hartel ist beidfüßig, spielt in der Regel als klassischer zentraler Spielmacher auf und wäre eher als Klement auch eine Personalie, die - bei einer passenden Entwicklung bei den Knappen - noch mehr an Wert gewinnen könnte.

3. Kean Bryan - Sheffield United

Kean Bryan
Kean Bryan wäre eine ablösefreie Personalie für S04 / Sebastian Frej/MB Media/Getty Images

Ein weiterer Spieler, der im S04-Umfeld momentan diskutiert werden soll, ist Kean Bryan. Im Gegensatz zu Klement und Hartel ist er kein Offensivakteur, sondern Innenverteidiger. 24 Jahre alt, von Sheffield United.

Als Tabellenletzter musste sich Sheffield aus der Premier League verabschieden, sodass auch dort Personalentscheidungen anstehen. Eine soll es sein, mit Bryan den auslaufenden Vertrag zu verlängern. Alan Nixon, Sportreporter aus England, twitterte zuletzt, Schalke wolle dieses Vorhaben stoppen und dazwischengrätschen.

Sollte dies gelingen, wäre der 1,85 Meter große Brite ablösefrei zu haben. In der Innenverteidigung können die Knappen, zum jetzigen Stand, nur auf Timo Becker, Malick Thiaw und potenziell Victor Palsson (eher defensives Mittelfeld) zählen. Spieler wie Salif Sané oder Matija Nastasic sollen wegen zu hoher Gehaltskosten gehen.

Wie zuverlässig die Meldung seitens Nixon ist, ist jedoch noch fraglich. Sollte Bryan in den nächsten Tagen oder wenigen Wochen weiter mit S04 in Verbindung gebracht werden, könnte sich das Transfervorhaben erhärten.

facebooktwitterreddit