FC Schalke 04

Smarte Deals: Die Klauseln bei den Schalke-Leihspielern

Simon Zimmermann
Rouven Schröder hat smarte Leih-Deals eingefädelt
Rouven Schröder hat smarte Leih-Deals eingefädelt / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem Abstieg musste sich der FC Schalke 04 im Sommer fast eine komplett neue Mannschaft zusammenbasteln. Sportvorstand Peter Knäbel und Sportdirektor Rouven Schröder verpflichteten 16 externe Neuzugänge. Sechs von ihnen schlugen als Leihgabe in Gelsenkirchen auf.


Die Schalke-Leihgaben im Überblick:

  • Thomas Ouwejan
  • Ko Itakura
  • Darko Churlinov
  • Rodrigo Zalazar
  • Yaroslav Mikhailov
  • Marvin Pieringer

Langsam aber sicher scheint sich das neue Team zusammengefunden zu haben. Emotionale Last-Minute-Siege wie zuletzt in Hannover dürften die Truppe noch weiter zusammenschweißen. Nach einem holprigen Start läuft es mittlerweile bei S04. Mit fünf Siegen aus den letzten sechs Partien hat sich Schalke bis auf Platz drei in der Tabelle nach oben gekämpft.

Auch wenn die Auftritte der Mannschaft mitunter keine spielerische Offenbarung sind: Mit diesem Kader kann man definitiv die anvisierte Bundesliga-Rückkehr schaffen!

Damit nach dem Aufstieg der Kern des Teams zusammenbleiben kann, haben Knäbel und Schröder offenbar vorgesorgt. Bei fast allen Leihspielern gibt es Klauseln, die sie weiterhin an die Knappen binden können, berichtet die Sportbild:

1. Rodrigo Zalazar

Gael Ondoua, Rodrigo Zalazar Martinez
Rodrigo Zalazar verfügt über enormes Potenzial / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages

Der 22-jährige Mittelfeldspieler kam per Leihe von Eintracht Frankfurt. Bei dem Deal handelte es sich allerdings eher um einen festen Transfer, der durch die einjährige Leihe verschoben wurde. Schalke besitzt eine Kaufpflicht für den Uruguayer.

Im Erfolgsfall, sprich Aufstieg, müsste S04 rund eine Million Euro an die SGE überweisen. Inklusive Nachzahlungen könnte die Summe insgesamt zwei Millionen Euro betragen. Steigt Schalke nicht auf, würden 700.000 Euro Ablöse fällig (plus Nachzahlungen).

Zalazar ist nach der Saison bis 2026 an Schalke gebunden. Allerdings soll die Eintracht für 2023 eine Rückkaufoption besitzen. Die Ablöse wäre dann doppelt so hoch wie die, die S04 gezahlt hat.

2. Thomas Ouwejan

Thomas Ouwejan
Thomas Ouwejan ist auf Anhieb ein Schlüsselspieler geworden / Frederic Scheidemann/GettyImages

Alkmaar-Leihgabe Thomas Ouwejan ist voll eingeschlagen! Gut, dass Schalke die Zukunft des Niederländers selbst in der Hand hält. Im Falle eines Aufstiegs ist eine Kaufpflicht im Leih-Deal verankert. Für zwei Millionen Euro muss S04 den 25-Jährigen dann fest verpflichten. Sollte der Aufstieg nicht gelingen, hätte Schalke dennoch die Option auf einen festen Transfer. Die Ablöse soll in diesem Fall ebenfalls zwei Millionen Euro betragen. Im Notfall könnte man Ouwejan fest verpflichten und teurer weiterverkaufen.

3. Ko Itakura

Ko Itakura
Ko Itakura ist im Abwehrzentrum gesetzt / Selim Sudheimer/GettyImages

Der 24-jährige Japaner war der letzte Leih-Spieler, der auf Schalke aufschlug - und ist ebenfalls ein Volltreffer!

Bei Itakura hat Schalke nicht alle Fäden in der Hand. Aktuell ist er lediglich für ein Jahr von Man City ausgeliehen. Halten können wird man den Defensivspieler nur bei einem Aufstieg. Der Japaner will unbedingt wieder erstklassig spielen. Die Kaufoption greift ohnehin nur bei einer Bundesliga-Rückkehr. Sie würde dann 4,5 Millionen Euro betragen.

"Ich genieße meine bisherige Zeit hier auf Schalke sehr. Die Fans sind großartig, die Bedingungen sind super. Dieser Verein sollte wieder in der höchsten Liga spielen, in der ich auch in der nächsten Saison spielen möchte", erklärte Itakura (via Sportbild).

4. Marvin Pieringer

Jannik Dehm, Marvin Pieringer
Marvin Pieringer ist die erste Joker-Option für den Angriff / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages

Die Freiburg-Leihgabe ist im Sturm hinter Terodde und Bülter die Nummer drei. Der 22-Jährige muss sich demnach mit der Joker-Rolle begnügen.

Seine Leihe ist ein ähnlicher Deal wie bei Zalazar: Schalke hat eine Kaufpflicht, die unter bestimmten Bedingungen greift. Diese sollen aber so strukturiert sein, dass es höchstwahrscheinlich ist, dass diese erfüllt werden.

Unklar ist noch, wie hoch die Ablösesumme ausfällt. Die Sportbild spekuliert hier, dass sie im Bereich von Pieringers Marktwert (500.000 Euro) angesiedelt ist. Gemessen an Alter und Potenzial ein ordentlicher Deal für S04.

5. Darko Churlinov & Yaroslav Mikhailov

SC Paderborn 07 v FC Schalke 04 - Second Bundesliga
Darko Churlinov ist eine willkommene Option für Trainer Grammozis / Christof Koepsel/GettyImages

VfB-Leihgabe Darko Churlinov und Zenit-Leihspieler Yaroslav Mikhailov sind wohl nur für ein Jahr in Gelsenkirchen. Bei den beiden Youngstern verfügt Schalke weder über eine Kaufoption noch -pflicht. Wahrscheinlich werden sie die Knappen also unabhängig des Ausgangs der Saison wieder verlassen.

facebooktwitterreddit