FC Schalke 04

Schalke zeigt Interesse an Mittelfeld-Routinier Florent Mollet

Simon Zimmermann
Florent Mollet steht im S04-Fokus
Florent Mollet steht im S04-Fokus / Eurasia Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Auf der Suche nach Verstärkungen soll Schalke 04 Mittelfeld-Routinier Florent Mollet auf dem Zettel haben. Der 30-Jährige kann sowohl im Zentrum als auch auf dem Flügel eingesetzt werden.


Schalke 04 muss aktuell den schwierigen Spagat zwischen finanzieller Vernunft und Kader-Planung für die Bundesliga bewältigen. Eine Zone, in der die Knappen noch nach Verstärkungen fahnden, ist das zentrale Mittelfeld.

Wunschspieler ist wohl Tom Krauß. Der U21-Nationalspieler überzeugte vergangene Saison beim 1. FC Nürnberg in der 2. Liga. Die Leihe zum Club ist nun ausgelaufen, bei RB Leipzig, wo der 20-Jährige noch bis 2025 unter Vertrag steht, ist die Konkurrenz aber zu groß. Anvisiert ist eine erneute Leihe - dieses Mal in die Bundesliga. "Schalke ist ein Thema", bestätigte Krauß nun im Interview mit Sky.

Schalke mit Florent Mollet einig?

Sportdirektor Rouven Schröder hat derweil aber noch andere Optionen im Blick. Eine davon ist offensichtlich deutlich routinierter. Der französische Journalist Saber Desfarges berichtet nun vom Schalker Interesse an Florent Mollet. Der 30-Jährige steht noch bis 2023 beim französischen Erstligisten Montpellier HSC unter Vertrag, wo er in der abgelaufenen Saison mit 32 Startelf-Einätzen zum Stammpersonal gehörte.

Desfarges spricht sogar schon von eine Einigung mit dem Spieler. Mit Montpellier müsste man sich noch auf eine Ablöse verständigen. Der Marktwert des 30-Jährigen wird auf sechs Millionen Euro geschätzt.

Die WAZ widerspricht der Meldung allerdings. Demnach sei Mollet zwar auf der Schalker Liste, eine Einigung sei aber noch längst nicht erzielt worden. Es dürfte eher fraglich sein, wie Schalke die Ablöse für Mollet stemmen möchte, die sicherlich im einstelligen Millionenbereich liegen wird. Derzeit muss man wohl ohnehin noch auf Einnahmen durch Spielerverkäufe warten, um selbst aktiv werden zu können. Eine Leihe von Krauß wäre da deutlich kostengünstiger.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, wie man mit Mollet planen würde. Spielte er 20/21 noch hauptsächlich im Mittelfeldzentrum, wurde er in der abgelaufenen Saison vorwiegend auf dem Flügel im 4-2-3-1- bzw. 4-4-2-System der Franzosen aufgeboten.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit