Schalke Transfers

Neuer Stürmer für Schalke? Das ist dran an den Emreli-Gerüchten

Yannik Möller
Mahir Emreli soll ein Thema bei S04 sein
Mahir Emreli soll ein Thema bei S04 sein / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dieser Tage wird Mahir Emreli mit Schalke in Verbindung gebracht. Der Stürmer möchte Legia Warschau offenbar verlassen und soll einige Angebote vorliegen haben. Nach Gelsenkirchen wird sein Weg aber höchstwahrscheinlich nicht führen.


Auf dem Winter-Transfermarkt hält Schalke 04 auch und vor allem nach einem weiteren Stürmer Ausschau. Das hat Rouven Schröder bereits mehrfach bestätigt. Dazu betonte der Sportdirektor aber auch, dass es sich dabei um keinen (zwischenzeitlichen) Ersatz für Simon Terodde handeln soll, da mit seiner Rückkehr zum neuen Jahr fest gerechnet wird.

Aufgrund dieser ziemlich ehrlichen Stürmer-Suche wird S04 in den nächsten Wochen häufiger mit potenziellen Kandidaten in Verbindung gebracht werden. Indirekte Nebelkerzen, die das Arbeiten von Schröder durchaus erleichtern können. Eine willkommene Abwechslung für ihn, während die S04-Anhänger versuchen werden, durch die Gerüchte durchzuschauen.

Emreli ein Thema auf Schalke? Gerücht kann ad acta gelegt werden

Dafür gibt es den Transfer-Check. Mahir Emreli ist bereits ein Angreifer, an dem Königsblau angeblich interessiert ist. Das berichtet das Portal sportal.az aus der aserbaidschanischen Heimat Emrelis. Dort wird sogar von einem bereits abgegebenen Angebot gesprochen (via transfermarkt).

Neben den Knappen soll auch Leicester City ein Auge auf den 24-Jährigen geworfen haben. Legia Warschau möchte er allem Anschein nach möglichst im Winter verlassen - und das obwohl er erst im Sommer in den Verein kam und bis 2024 unter Vertrag steht. Der Hintergrund: zum Teil gewaltsame Auseinandersetzungen mit Fans nach einer Niederlage. Sie sollen den Team-Bus verfolgt und sich später Zutritt verschafft haben.

Mahir Emreli
Mahir Emreli ist seit dem Sommer für Warschau aktiv / SOPA Images/GettyImages

Schon die letzten zwei Partien vor der aktuellen Pause spielte Emreli nicht mehr. Der Abschied soll entsprechend über die Bühne gehen. Schon alleine aufgrund dieser Erklärung ist es wohl fraglich, ob er persönlich dann Schalke als potenziell nächsten Verein ansehen würde. Immerhin gab es im April einen leider sehr ähnlichen Vorfall rund um den Arena-Ring in Gelsenkirchen, nachdem der Abstieg final besiegelt war.

Zumal bezweifelt werden dürfte, ob der Mittelstürmer überhaupt ins gesuchte Profil passen würde. Mit einem geschätzten Marktwert von zwei Millionen Euro mitsamt der Vertragslaufzeit wäre er wohl auch nicht gerade das Schnäppchen, das S04 vermutlich vorschwebt.

Allzu viele Gedanken braucht man an dieses Gerücht aber offenbar ohnehin nicht verschwenden. So vermeldeten zuletzt sämtliche Reporter rund um S04, von Sky über WAZ bis zur Bild, dass Emreli keine Option und kein Thema ist. Bei einer solchen Übereinstimmung dürfte das Thema schnell geschlossen werden.

facebooktwitterreddit