FC Schalke 04

Neue Nummer eins auf Schalke: Die Einsatz-Chancen der Torhüter

Yannik Möller
Alexander Schwolow
Alexander Schwolow / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Auch in die bevorstehende Saison wird Schalke 04 mit einer neuen Anordnung an Torhütern starten. Zwar gibt es noch immer keinen Plan für eine mittel- oder gar langfristige Nummer eins, doch scheint die Rangliste für die ersten Wochen recht eindeutig zu sein.


Schwolow als klare Nummer eins - Fährmann deutlich vor Heekeren?

1. Ralf Fährmann

Ralf Fährmann
Ralf Fährmann / Andreas Rentz/GettyImages

Fährmann gehört nach wie vor zu den Topverdienern bei S04 - auch wenn er bereits seit Längerem keine allzu gewichtigere Rolle mehr spielt. Zumindest was die erste Elf betrifft.

Eine Chance auf den Posten als Stammkeeper hat er auch zu dieser Spielzeit nicht. Für ihn geht es darum, sich mit Justin Heekeren um den Platz hinter Schwolow zu duellieren und die Nummer eins bestmöglich unter Druck zu setzen.

Auch wenn er an den Leih-Torwart nicht herankommt, so sprach sich Frank Kramer zuletzt deutlich für Fährmann aus. Er sei derzeit ganz klar vor Heekeren, mache dabei einen sehr guten Job, so der Coach sinngemäß.

So ist die Ausgangslage für ihn klar, zumindest was die ersten Wochen der Saison betrifft: Er ist (vorerst) der direkte Ersatz für Schwolow. Fällt er aus, rückt Fährmann nach.

Aktuelle Startelf-Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent


2. Alexander Schwolow

Alexander Schwolow
Alexander Schwolow / Andreas Rentz/GettyImages

Ungewöhnlich früh und deutlich machten die S04-Verantwortlichen klar: Schwolow wurde ausgeliehen, um als Nummer eins in und durch die Saison zu gehen. Einen offenen Zweikampf um diesen Posten gab es nicht.

Entsprechend vorteilhaft ist die Position, aus der er sich beweisen kann. Kramer wird auf ihn setzen, daran gibt es keine Zweifel. Macht er einen mindestens soliden Job, wird auch innerhalb der nächsten Monate kein Zweikampf entfacht werden.

Solange er einsatzbereit ist, wird er auch zwischen den Pfosten stehen. Fährmann und Co. werden sich zwar weiterhin zeigen wollen, doch braucht Schwolow keinen allzu voreiligen Druck zu spüren.

Aktuelle Startelf-Wahrscheinlichkeit: 80 Prozent


3. Justin Heekeren

Justin Heekeren
Justin Heekeren / Andreas Rentz/GettyImages

Mit viel Lob wurde Heekeren in der Vorsaison überschüttet. In Oberhausen konnte er sich bereits zeigen, sodass mit Schalke auch ein Bundesligist an den 21-Jährigen herangetreten ist.

Der S04-Sympathisant durfte sich erst Chancen auf die Rolle als Nummer zwei ausmalen, doch diese Chancen sind zumindest vorerst deutlich geschrumpft.

Kramer sieht Fährmann im direkten Vergleich vorne. Der Trainer betonte auch die Notwendigkeit von Spielpraxis für ihn. So ist es alles andere als abwegig, dass Heekeren auch in der U23 den ein oder anderen Einsatz sammeln könnte. Im Laufe der Vorbereitung ist das bereits geschehen.

Aktuelle Startelf-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent


4. Michael Langer

Michael Langer
Michael Langer / Andreas Rentz/GettyImages

Langer ist die gute Seele in den Reihen der Schalke-Keeper. Doch er ist viel mehr als nur der erfahrene Routinier, der den Laden zusammenhält, die jungen Spieler anleitet und für das Team-Gefüge so wichtig ist.

Er ist zwar die Nummer vier und damit Letzter der Rangliste, doch hat der Start in die vorige Saison gezeigt, wie schnell es gehen kann, dass auch er Einsatzzeiten bekommt.

Dennoch spielt er im sportlichen Sinne natürlich eine deutlich untergeordnete Rolle. Das ist auch in der aktuellen Vorbereitung wieder zu erkennen.

Aktuelle Startelf-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit