FC Schalke 04

Becker verlässt Schalke in Richtung Kiel

Yannik Möller
Timo Becker
Timo Becker / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für Timo Becker gibt es keine Zukunft mehr bei Schalke 04. Nach seiner Leih-Rückkehr wird er sich zeitnah Holstein Kiel anschließen.


Es gibt nur wenige Fußballprofis, die bei ihrem absoluten Herzensverein spielen und das auch gerne so kommunizieren. Timo Becker ist einer von diesen Spielern. "Schalke war schon immer mein Verein", betonte er noch in der vergangenen Saison.

Doch nach dieser Spielzeit, in der er unter Dimitrios Grammozis aussortiert und im Winter dann an Hansa Rostock verliehen wurde, wird es für ihn keine Rückkehr in die Mannschaft geben. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird er zeitnah bei Holstein Kiel unterschreiben. Sky und die Bild berichteten zuerst.

Eine erneute Leihe wird es nicht, stattdessen ein fester Verkauf. Für eine Leihe hätte sein Vertrag zunächst verlängert werden müssen - und damit wollten die Schalker offenbar nicht planen.

Timo Becker
Becker wurde frühzeitig von Grammozis aussortiert / BSR Agency/GettyImages

In Kiel soll er den abgewanderten Phil Neumann ersetzen. Dieser hatte zumeist den Rechtsverteidiger gegeben und ist - wie mehrere Spieler der Störche - auch einer mit einer S04-Vergangenheit. Becker ist zwar eigentlich gelernter Innenverteidiger, doch spielte er in den letzten zwei, drei Jahren auch häufig auf der rechten Seite auf.

In der Rückrunde hat er im Hansa-Trikot einen guten Eindruck hinterlassen. So ist es wenig verwunderlich, dass Kiel als eines der in der Regel spielstärksten Teams in Liga zwei ihn für einen passenden Ersatz hält.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit