Schalke akzeptiert zweites Angebot: Suat Serdar vor Wechsel zu Hertha BSC

Yannik Möller
Suat Serdar wird in der Bundesliga bleiben
Suat Serdar wird in der Bundesliga bleiben / Frederic Scheidemann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Suat Serdar verlässt Absteiger Schalke 04 und steht vor einem Engagement in der Hauptstadt. Bei einem zweiten Angebot von Hertha BSC sollen die Knappen eingewilligt haben.


Suat Serdar ist einer der drei Spieler, bei deren Abgängen Schalke 04 noch auf eine halbwegs vernünftige Ablösesumme hofft. Neben Amine Harit und Ozan Kabak soll der 24-jährige Mittelfeldspieler etwas Entlastung in die klammen Kassen der Gelsenkirchener bringen.

Anscheinend wird er als Erster dieser drei wechseln - und zwar zu Hertha BSC. Nachdem er zuletzt vor allem mit Bayer Leverkusen und auch Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht wurde, machen die Hauptstädter nun das Rennen. Davon berichtet die Sport Bild ganz aktuell.

Suat Serdar
Suat Serdar soll künftig im Berliner blau-weiß jubeln / INA FASSBENDER/Getty Images

Nach drei Jahren im Dienste der Knappen steht für Serdar nun ein neues Kapitel an. Durch seinen bis 2022 gültigen Vertrag bei S04 kann sich der Absteiger nun auf etwas Geld für den weiteren Kaderumbruch freuen. Zunächst hatten die Berliner wohl fünf Millionen Euro geboten - zu wenig für Schalke. Nun sollen sich die Klubs auf eine Ablösesumme von acht Millionen Euro geeinigt haben.

Damit steht ein Transferminus von drei Millionen Euro zu Buche. Von Mainz 05 war der damals 21-Jährige für etwa elf Millionen Euro verpflichtet worden. Dass es nun zu einem solchen Marktwerteinbruch kommt, liegt natürlich primär an den sportlichen Krisen bei Königsblau mitsamt Abstieg, bei dem sich kein Spieler weiterentwickeln konnte. Der Verkaufsdruck wird ebenso wenig geholfen haben.

facebooktwitterreddit