90min
FC Schalke 04

Schalke startet in die Vorbereitung: Zwischen Covid-Tests und neuem Chef

Yannik Möller
Schalke ist in die Rückrunden-Vorbereitung gestartet
Schalke ist in die Rückrunden-Vorbereitung gestartet / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Rückrunde wird für Schalke von großer Bedeutung sein, weshalb die Vorbereitung eine große Bedeutung einnimmt. Zum Trainingsauftakt gab es mehr gute als schlechte Nachrichten. Dazu stellte sich der neue Vorstandsvorsitzende Bernd Schröder vor.


Auch wenn die Rückrunde der 2. Bundesliga bereits kurz vor der Winterpause gestartet ist, so wird der zweiten Saisonhälfte in diesem Kalenderjahr durch die anlaufenden Winter-Vorbereitungen nochmals ein besonderer Wert beigemessen. Vor allem bei Klubs wie Schalke 04, die sich über die übrigen 16 Spiele den Aufstieg sichern wollen.

Aufgrund der aktuellen Umstände war das Trainingslager im türkischen Belek bereits abgesagt worden. Stattdessen wird sich auf dem heimischen Gelände vorbereitet.

Der Start in die Trainings-Tage begann positiv. Oder besser gesagt, negativ. Schließlich ergab die erste Testreihe nach der Winterpause keinen weiteren Covid-Fall. Weder innerhalb der Mannschaft, noch im Trainerstab und auch bei den Mitarbeitern rund um das Team gab es keine weiteren Vorkommnisse. Auch von noch unklaren Testergebnissen ist nicht die Rede.

In der letzten Woche war bereits bekanntgegeben worden, dass es Simon Terodde und Ko Itakura erwischt hat. Da die beiden aber logischerweise keinen Kontakt zu ihren Mitspielern hatten, war diese erste Testreihe auch die erste reguläre. Nun werden sie in den gewohnten Abständen fortgesetzt.

Darüber hinaus waren auch Co-Trainer Mike Büskens und Darko Churlinov noch nicht dabei. Ersterer hatte Kontakt zu einem zuletzt Positiv-Getesteten. Der Offensivspieler ist erkältet, aber negativ getestet. Mit etwas Glück kehren beide noch in dieser Woche auf den Platz zurück. Michael Langer trainierte individuell nach seinem Kreuzbandriss.

Dafür waren Danny Latza und Dominick Drexler wieder dabei. Beide hatten zum Ende der Hinrunde Spiele verletzt verpasst. Somit haben die zwei Mittelfeldspieler die Erwartungen, sie würden zum Auftakt der Vorbereitung wieder auf dem Platz stehen, erfüllt. Nun haben sie noch anderthalb Wochen Zeit, um sich als völlig einsatzbereit zu melden.

Noch keine Transfer-Bewegungen auf Schalke

Transfer-News gibt es bei S04 derweil noch nicht. Das ist durchaus überraschend, hatte Rouven Schröder im Sommer doch sehr zeitig losgelegt. Zudem stehen der ein oder andere Knappe bereit, den Verein zu verlassen. Als Kandidat für einen Abschied oder eine Leihe gelten vor allem Dries Wouters, Kerim Calhanoglu und der zuletzt in die U23 versetzte Timo Becker.

Doch auch auf der Zugangsseite soll es noch Bewegung geben. Dass bislang noch nichts konkretes zu hören war, ist allerdings kein Grund zur Unruhe. Einerseits ist bekannt, dass der Sportdirektor vergleichsweise ruhig arbeitet. Oftmals werden Transfer-Bemühungen erst medial bekannt, wenn wenige Tage später bereits Vollzug gemeldet wird. Andererseits geht Sorgfalt vor Schnelligkeit. Schröder wird alles daran setzen, genau die richtigen Personalbewegungen in Gang zu setzen. Das kann manchmal etwas Anlauf und somit auch Geduld benötigen.

Rouven Schroeder
Rouven Schröder arbeitet aktuell an weiteren Transfers / Stuart Franklin/GettyImages

Bernd Schröder ist neuer Vorstandsvorsitzender

Außerdem wurde am Montag eine spannende und wichtige Personalie ins Amt eingeführt: Bernd Schröder ist nun offiziell als Vorstandsvorsitzender tätig. Eine Rolle, die es bei den Gelsenkirchenern zuletzt gar nicht gab. Ausgewählt wurde er bereits im Herbst des letzten Jahres. Er komplettiert den Vorstand mit Peter Knäbel (Sport) und Christina Rühl-Hamers (Finanzen).

Seine Einstellung soll die zentrale Planung vorantreiben. Eine mehr als kurzfristige Strategie zu haben, die sich durch die verschiedenen Bereiche des Vereins zieht - daran hat es in den letzten Jahren zu häufig gehapert. Passend dazu werden im die Ressorts Strategie, Kommunikation, Marketing und Vertrieb unterstellt.

"Ich freue mich sehr, ab sofort auf Schalke mitanzupacken. Vor uns liegen wichtige Monate mit einer sehr spannenden Tabellenkonstellation vor den verbleibenden 16 Spieltagen. Parallel dazu müssen wir finanzielle und pandemische Herausforderungen meistern", erklärte er zu seinem Einstand. Schon die nächsten Monate seien sehr wichtig, weil man "die Arbeit an den wichtigsten Schalker Zukunftsprojekten weiter intensivieren" werde.


Alle News zur 2. Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit