Schalke-Rückkehr für Rakitic denkbar? "Am Ende weiß man nie..."

Yannik Möller
Ivan Rakitic
Ivan Rakitic / Aitor Alcalde Colomer/GettyImages
facebooktwitterreddit

Einen gewissen Teil seiner sich langsam dem Ende neigenden Karriere hat Ivan Rakitic auch bei Schalke 04 verbracht. Eine potenzielle Rückkehr hält er zwar für unwahrscheinlich, doch wisse man ja nie, was noch passiert.


Dreieinhalb Jahre spielte Ivan Rakitic für Schalke. Es war sein erster größerer Transfer, als er im Sommer 2007 für fünf Millionen Euro vom FC Basel ins Ruhrgebiet wechselte.

156 Einsätze hatte er für die Gelsenkirchener absolviert, in denen er auch 16 Tore selbst erzielt und 29 weitere direkt vorbereitet hat. In dieser Zeit war der zentrale Mittelfeldspieler ein sehr wichtiger Bestandteil des Teams und nahezu durchgehend Stammspieler.

Schalke-Rückkehr denkbar? Rakitic: "Mal schauen..."

Seit 2011 spielt er jedoch in Spanien: Erst erfolgten dreieinhalb Jahre beim FC Sevilla, ehe er bis zum Sommer 2020 für den FC Barcelona aufspielte. Seitdem ist er wieder in Sevilla. Mit inzwischen 34 Jahren blickt der in der Schweiz geborene Kroate langsam aber sicher seinem Karriereende entgegen. Wie wäre es also mit einer späten Rückkehr zum S04?

Eine Frage, die ihm seitens Sky gestellt wurde. "Mal schauen [...], im Moment ist es schwer, es geht langsam dem Ende zu. Ich bin überzeugt, dass ich noch ein paar Jahre vor mir habe. Ich habe zwei Töchter, wir haben hier unser Leben, es wird schwer hier aus Spanien wegzugehen", hielt er sich zunächst sehr bedeckt.

Ein kleines Hintertürchen ließ er trotzdem offen: "Am Ende weiß man nie, vielleicht kommt morgen Gerald Asamoah vorbei..."

Klar ist: Viele Schalke-Fans würden eine Rückkehr gutheißen, immerhin ist ihnen Rakitic positiv im Gedächtnis geblieben. Zudem spielt er auch in der aktuellen Saison noch immer in der Champions League. Trotzdem müsste er für diesen ohnehin schon abstrakten Gedanken auch auf eine große Menge an Geld verzichten.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit