Reis schwärmt von Schalke-Youngster: Beförderung zu den Profis

Yannik Möller
Thomas Reis
Thomas Reis / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Vorbereitungen für die Rückrunde, die bei Schalke 04 unlängst laufen, haben bereits einen ersten Gewinner hervorgebracht. Thomas Reis schwärmt von Soichiro Kozuki. Der junge Japaner soll zeitnah zu den Profis befördert werden.


Die aktuelle Vorbereitung ist für Schalke besonders wichtig. Im neuen Kalenderjahr wird es um die große Aufholjagd gehen, die Thomas Reis mit dem Beginn der Winterpause ausgerufen hat. Der Klassenerhalt ist das große Ziel, dem alles weitere untergeordnet wird.

Dementsprechend wird der Trainer auch keine Geschenke verteilen, was die Kader-Plätze und die Aufstellung betrifft. Niemand wird nur aufgrund seines Namens oder der bisherigen Saison aufspielen. Jeder Schalker kann und muss sich unter ihm neu beweisen - die Karten werden neu gemischt.

Dahingehend ergeben sich in einer Vorbereitung auch immer Chancen für junge Nachwuchsspieler. Chancen, die aktuell allen voran Soichiro Kozuki auszunutzen scheint.

Kozuki erntet Extralob von Reis: Profi-Trainingslager als Chance und Belohnung

Der 21-jährige Japaner spielt seit dem Sommer für die U23 von Königsblau, wo er im rechten Mittelfeld gesetzt ist. In seinen bislang 14 Einsätzen konnte er bereits acht Treffer erzielen und fünf weitere direkt vorbereiten. Während er die rechte Seite offensiv wie auch defensiv beackert, zeigt er sich sehr engagiert und torgefährlich.

Aspekte, die Reis sehr zu gefallen scheinen. Kozuki hat auch in der vergangenen Woche einen guten Eindruck hinterlassen.

Beim Testspiel gegen Hajduk Split am vergangenen Freitag erntete der Youngster sogar ein Sonderlob des Coaches (via WAZ): "Kozuki war sehr, sehr auffällig, hat sich in den Testspielen mit Toren belohnt. Er hat einen super ersten Kontakt. Er ist ein Spieler, den man auf dem Schirm haben muss. Er hat das sehr, sehr ordentlich gemacht."

Normalerweise stellt Reis keinen Spieler in dieser Deutlichkeit heraus - weder positiv noch negativ. Doch findet er großen Gefallen am Können des U23-Spielers. Daher werde man sich auch "Gedanken machen, was das Trainingslager anbelangt", so der Trainer vielsagend.

Passend dazu berichtet die Bild, dass Reis bereits das Gespräch mit U23-Coach Jakob Fimpel gesucht hat. Demnach gibt es bereits eine "klare Tendenz": Kozuki soll im Januar mit ins Profi-Trainingslager ins türkische Belek reisen dürfen. Es ist einerseits eine Belohnung für die Trainings- und Testspiel-Leistungen der letzten Zeit. Andererseits ist es auch die Chance, sich vorerst im Profi-Team festzusetzen.

Schafft er diesen Schritt, könnten schlussendlich sogar Bundesliga-Einsätze winken. Ein Szenario, das keineswegs zu abwegig ist. Immerhin weiß Reis seine Qualitäten gut einzuschätzen: "Es lohnt sich, ihn weiter zu fördern."



Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit