FC Schalke 04

Kramer erklärt: Deshalb steht Brunner vorerst vor Aydin

Yannik Möller
Cedric Brunner
Cedric Brunner / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei Schalke 04 ist Cedric Brunner gegenüber Mehmet Aydin im Vorteil. Der neue Rechtsverteidiger ist unter Frank Kramer vorerst gesetzt.


Bereits seit der Verpflichtung von Cedric Brunner, der die bis dato noch zu verstärkende Rolle des Rechtsverteidigers einnehmen soll, war absehbar, dass er die erste Geige spielen wird.

Damit wurde Mehmet Aydin ein Konkurrent direkt vor die Nase gesetzt. Schon in den letzten Tests war sichtbar: Der S04-Youngster muss sich vorerst als Herausforderer begreifen.

"Konkurrenzkampf macht mich stärker und ist auch wichtig für das Team. Meine Einstellung bleibt unverändert: Ich werde weiter alles geben, um zu spielen", betonte der 20-Jährige vor ein paar Wochen gegenüber der WAZ. Diese Einstellung wird er zumindest in den nächsten Wochen auch beibehalten müssen.

Kramer: Aydin fehlt notwendige Balance in seinem Spiel

Brunner, das zeigte auch das erste Pokal-Spiel am vergangenen Wochenende, ist unter Kramer erst einmal gesetzt. Beide kennen sich bereits aus der gemeinsamen Zeit bei Arminia Bielefeld.

Für diese Entscheidung lieferte der Coach auf WAZ-Nachfrage auch gleich die Begründung: Aydin habe zwar einen super Start in die Vorbereitung gehabt, doch sind in seinem Spiel "manchmal auch wilde Aktionen dabei". Es fehle ihm noch die nötige Balance, um sich in der Bundesliga festspielen zu können.

Mehmet-Can Aydin
Mehmet-Can Aydin / Christof Koepsel/GettyImages

Brunner habe dahingehend schon "allein wegen seines Alters und seiner Erfahrung" einen Vorteil. Er kennt die Liga und hat schon die ein oder andere Profi-Saison mehr auf dem Buckel.

Dennoch hält Kramer von Aydin viel: "Er ist brutal energetisch, kann total viel geben." Auch seine Einstellung sowie Mentalität seien genau richtig.

Lobende Worte, die ihn aber zum Saisonstart nicht in die Startelf stellen werden. Solange der Neuzugang nicht verletzt ausfällt oder sich einige Schnitzer erlaubt, wird Aydin durch gutes Training auf sich aufmerksam machen müssen.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit