FC Schalke 04

Schalke verliert in Köln - Reaktionen zum blau-weißen VAR-Ärger

Yannik Möller
FC Schalke 04
FC Schalke 04 / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Überraschend giftig und mit recht viel Zug zum Tor startete Schalke in das erste Bundesliga-Spiel seit über einem Jahr. Der 1. FC Köln versuchte frühzeitig die Kontrolle über das Spiel zu erringen, was jedoch kaum gelang. In der ersten Halbzeit gab es einen ziemlich offenen Schlagabtausch. Die vermeintliche Schalker Führung wurde nach Eingreifen des VAR zurückgenommen. Die im Nachgang zu diskutierende Entscheidung: Abseits.

Zehn Minuten vor der Pause sah Dominick Drexler noch die Rote Karte - ebenfalls nach VAR-Eingriff. Zunächst war unklar, was überhaupt passiert war. Nach seinem Zweikampf mit Jonas Hector klatschten sich beide ab und es wurde zunächst weitergespielt. Wenig später dann der nachgeschobene Platzverweis.

Robert Schroder, Dominick Drexler
Robert Schröder zeigt Drexler die Rote Karte / Lars Baron/GettyImages

In der zweiten Hälfte nahm das Spiel den bereits zu vermutenden Verlauf. Der Effzeh konnte die Überzahl gut ausspielen, erreichte rund um den Strafraum häufig gefährliche Aktionen. Das 1:0 erfolgte nach einer Ecke, wo es womöglich Abstoß für S04 hätte geben müssen. Das 2:0 folgte wenig später. Königsblau konnte zwischenzeitlich durch Marius Bülter auf 2:1 verkürzen, doch Köln besiegelte vier Minuten später mit dem 3:1 das Endergebnis.


So reagierten S04-Fans und Beobachter auf das Spiel

Halbzeit eins

Halbzeit zwei


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit