90min
FC Schalke 04

Schalkes Aufstiegsplan: Flanke Ranftl - Tor Terodde

Yannik Möller
S04-Neuzugang Reinhold Ranftl will an seine guten Leistungen anknüpfen
S04-Neuzugang Reinhold Ranftl will an seine guten Leistungen anknüpfen / Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Zur neuen Saison muss Schalke von der Flaute bei Torchancen zu zahlreichen Gelegenheiten wechseln. Dabei auch im Fokus: Neuzugang Reinhold Ranftl, der seine Flanken-Statistiken beibehalten oder gar verbessern und dadurch Simon Terodde bestenfalls zum Torschützenkönig in Liga zwei machen möchte.


Etwas, das Schalke 04 über die letzten Jahre nie wirklich zustande gebracht hat, wird nun essentiell, um in der 2. Bundesliga oben mitzuspielen: Torchancen kreieren. Und damit sind explizit nicht die Verzweiflungsschüsse oder zufälligen Abpraller gemeint, die eher zufällig als gewollt im gegnerischen Sechzehner landen.

Klare, nahezu hundertprozentige Torchancen braucht es. Diese durch einen dominanten Ballbesitzstil erzeugen, lautet der geäußerte Plan von Dimitrios Grammozis. Mit Simon Terodde hat Königsblau nun einen Stürmer, der dringend auf Zuspiele angewiesen ist. Flanken sollen einen besonderen und damit auch neuen Stellenwert einnehmen. Dafür sind primär die Außenspieler, also die Neuzugänge Reinhold Ranftl und Thomas Ouwejan zuständig.

Marcin Kaminski, Reinhold Ranftl
Die gute Laune lässt Reinhold Ranftl schonmal nicht vermissen / Christof Koepsel/Getty Images

Ranft auf Schalke im Flanken-Fokus: "Wir haben sehr kopfballstarke Stürmer"

Ranftl steht dabei besonders im Fokus. Der 29-Jährige, der für etwa 650.000 Euro aus Linz zu den Gelsenkirchenern kam, hat in der Vorsaison die meisten Flanken in der österreichischen Liga geschlagen. Wettbewerbsübergreifend kam er auf neun direkte Torvorlagen.

Dass Portal abseits.at arbeitete beispielsweise im letzten November die Zahlen heraus. Nach gerade einmal sieben Spieltagen hatte Ranftl 52 (!) Hereingaben vorzuweisen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Zweitplatzierte in dieser Wertung mit 29 Stück fast nur halb so viele. Auf die Saison 2019/20 bezogen stand der S04-Neuzugang mit 144 Flanken ebenfalls an der Spitze, während der Zweitplatzierte nur etwas über 100 vorzuweisen hatte.

Man merkt: Dieser Teil seines Spiels unterliegt einem besonderen Schwerpunkt. Einem, den sich Schalke zu Nutzen machen muss. Mit Terodde gibt es einen dafür geeigneten Abnehmer, dessen Tore maßgeblich ausschlaggebend für einen erhofften Wiederaufstieg sein werden.

Thomas Ouwejan, Simon Terodde
Simon Terodde (re.) wird auch von Flanken profitieren müssen - auch von Thomas Ouwejan (li.) / Christof Koepsel/Getty Images

"Wir haben auf Schalke sehr kopfballstarke Stürmer", so Ranftl im Trainingslager (via kicker). Daher hoffe er schon jetzt auf "einige Assists". Auch er hat bereits den Fokus auf den Angreifer gelegt und meint, es könnte ihm "zugutekommen, dass Terodde meistens dort steht, wo ein Stürmer stehen muss".

Das klare Ziel: "Ich werde versuchen, ihn mit vielen Bällen zu versorgen und ihm dabei zu helfen, vielleicht wieder Torschützenkönig in der 2. Liga zu werden." Dann dürften sich nicht nur die Spieler und das Trainerteam, sondern auch die leidgeprüften Fans freuen. Eine vernünftige Spielkultur in der Offensive war bei den Knappen so selten aufzufinden, wie BVB-Sticker rund ums Vereinsgelände.

Im anvisierten 3-5-2 wird das Spiel über die Außen, oder zumindest im letzten Drittel, auch nicht gerade selten über die Flügel gehen. Möglicherweise etwas rechtslastiger, wird Ranftl bei Flanken doch etwas mehr eingebunden sein, als sein Counterpart auf links, Ouwejan.

facebooktwitterreddit