Bundesliga

Schalke - Köln live: So siehst du das Spiel im TV & Stream

Yannik Möller
Schalke und Köln treffen am Mittwochabend aufeinander
Schalke und Köln treffen am Mittwochabend aufeinander / TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auf Schalke 04 und den 1. FC Köln kommt am Mittwochabend ein brisantes und wichtiges Keller-Duell zu. Während die Gastgeber aus Gelsenkirchen mit einem Sieg den Anschluss an den Relegationsplatz halten können, käme ein Sieg der Gäste einem kleinen, aber wichtigen Befreiungsschlag gleich.

Wir haben die Infos zur Partie für euch in der Übersicht:


Schalke 04 vs. 1. FC Köln - Übertragung: Live auf Sky

  • Datum: Mittwoch, 20. Januar 2021
  • Anstoß: 18:30 Uhr
  • Stadion: Veltins-Arena - Gelsenkirchen
  • TV / Livestream: Sky Sport Bundesliga, Sky Go, Sky Ticket

Fußball Stream live kostenlos gesucht?


Schalke gegen Köln: Team-News

Die Schalker müssen nach wie vor auf die Langzeitverletzten Kilian Ludewig (vermutlich bis in den März hinein) und Goncalo Paciencia (April anvisiert) verzichten. Mit den beiden sind ganz bestimmte Positionen und Aufgaben schon vor einiger Zeit weggebrochen: Ludewig ist der einzige Rechtsverteidiger im S04-Kader, musste über die letzten Wochen von Benjamin Stambouli oder Timo Becker ersetzt werden. Paciencia hinterließ eine Lücke im Sturm, da Ahmed Kutucu nach wie vor keine Rolle spielt und Vedad Ibisevic dem Klub längst den Rücken kehren musste - Matthew Hoppe zeigte sich zuletzt erfolgreich und nun ist auch der Hunter wieder zurück.

Für das Keller-Duell mit dem Effzeh sind die gleichen Spieler fraglich, wie es am vergangenen Wochenende der Fall war, erklärte Christian Gross. Offen also, ob Salif Sané, Nassim Boujellab und Alessandro Schöpf einsatzbereit und somit ein potenzielles Thema für die Startelf sind. Sind sie nicht bei 100 Prozent, so der Coach, werden sie höchstwahrscheinlich auch nicht spielen. Omar Mascarell, der am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt wieder auf der Bank saß, ist ein Thema für die Startelf.

Auch in Köln zeichnet sich die gleiche Personallage wie vom Wochenende ab. Markus Gisdol erklärte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, dass er diesbezüglich keine großen Veränderungen erwarte und somit die Spieler, die am Samstag hätten spielen können oder es getan haben, auch wieder zur Verfügung stehen werden.

Fehlen werden weiterhin Sebastian Andersson, der die letzten vier Liga-Partien aufgrund von Knie-Problemen verpasst hatte. Zuletzt gaben entweder Anthony Modeste oder Ondrej Duda den jeweiligen Ersatz. Vermutlich wird es wieder auf den im Sommer für etwa sieben Millionen Euro verpflichteten Offensivspieler hinauslaufen. Florian Kainz ist nach seiner Knie-OP nach wie vor kein Thema.


Schalke 04 - 1. FC Köln: Die voraussichtlichen Aufstellungen

  • Schalke 04: Fährmann - Becker, Kabak, Nastasic, Kolasinac - Stambouli, Serdar - Raman, Uth, Harit - Hoppe
  • 1. FC Köln: Horn - Czichos, Bornauw, Cestic - Horn, Hector, Skihiri, Ehizibue - Drexler, Duda, Wolf

Schalke & Köln: Die Formkurve der beiden Teams

Schalke ist gemischt ins neue Jahr 2021 gestartet. Die 0:3-Niederlage gegen Hertha BSC war verdient und machte keinerlei Mut auf Besserung. Der 4:0-Sieg in der Vorwoche gegen die TSG Hoffenheim jedoch sorgte bei allen Beteiligten für ein spürbar gelöstes Gefühl. Die Partie wurde souverän und verdient gewonnen, auch wenn Ralf Fährmann sein Team zuvor vor einem Rückstand bewahren musste - so ist Fußball aber nun einmal. Da die direkte Konkurrenz zuletzt aber auch ab und zu gegen vermeintlich klare Favoriten punktete, steht man wieder auf dem 18. Tabellenplatz, gefestigt durch den vermeintlichen Rückschlag gegen Frankfurt. Dennoch: Blau-Weiß scheint stabiler zu stehen und mit etwas mehr Mut und Selbstbewusstsein an die Herausforderungen heranzugehen, als noch vor einigen Wochen.

Köln scheint zuletzt wieder etwas abzurutschen. Nach einem Sieg gegen den BVB und dem darauffolgenden Remis gegen Wolfsburg, gewann man noch gegen Mainz, auch ein Punkt gegen RB Leipzig wurde erkämpft. Spätestens mit dem 0:5 gegen Freiburg scheint jedoch eine Art Bruch erfolgt zu sein, die Gefahr des Abstiegs ist wieder real geworden, wie sie es beim S04 seit dem ersten Spieltag ist. Das torlose Unentschieden gegen die Hertha hat ebenfalls nicht zum erhofften Befreiungsschlag verholfen. Mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten könnte man sich - je nach Ausgang anderer Partien - wieder von den Abstiegsrängen (derzeit Platz 16) entfernen und auf einen möglichen Schub aufbauen.


Prognose

S04-Coach Gross hat es am Dienstag recht simpel erklärt: Es wird ein Spiel, in dem keine der beiden Mannschaft mit großem Risiko starten wird. Mit jeweils 13 erzielten Treffern in 16 Spielen warten die zweitungefährlichsten Offensiven aufeinander (nur Bielefeld ist harmloser), während Kleinigkeiten, vor allem individuelle Fehler das Potenzial haben, ein Spiel auf Augenhöhe zu entscheiden. Dementsprechend gut denkbar, dass es ein umkämpftes, aber unspektakuläres Unentschieden geben wird - 1:1!

facebooktwitterreddit