Schalke-Gerücht um Jens Petter Hauge: Das steckt dahinter

Yannik Möller
Jens Petter Hauge - Archivbild
Jens Petter Hauge - Archivbild / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem Aus des angedachten Transfers von Tim Skarke schöpften einige Schalke-Fans etwas Hoffnung: Offenbar soll Jens Petter Hauge ausgeliehen werden. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es sich dabei nicht einmal um ein loses Gerücht handelt.


Seit Wochen spricht Schalke von und über Tim Skarke - und am Ende kommt er trotzdem nicht. Viele Fans der Gelsenkirchener sind verärgert, weil wenige Tage vor dem Restart der Bundesliga noch immer kein Spieler geholt wurde, um die größte Baustelle zu schließen.

Ein wenig neue Hoffnung gab es kurz darauf durch die zirkulierende Meldung, dass Jens Petter Hauge ein Kandidat für S04 sein soll. Seine Leihe zu KAA Gent soll abgebrochen werden, doch möchte Eintracht Frankfurt den Flügelspieler direkt wieder neu verleihen. Einer, der von der Position gut zu Schalke passen würde und ein für den Abstiegskampf eigentlich sogar zu guter Spieler ist.

Gerücht um Hauge entstammt einem Missverständnis: Schalke ist kein Thema

Allerdings wurde und wird diese Suppe viel heißer gekocht, als sie tatsächlich gegessen wird. Denn an den Meldungen rund um Hauge und Königsblau ist nichts dran.

Das Gerücht, das eigentlich nie wirklich eines war, geht auf eine durchaus missverständliche Wortmeldung des polnischen Sportreporters Marcin Borzecki zurück. Er beschäftigt sich viel mit Schalke und hätte sich gewünscht, dass der 23-Jährige die Rückrunde nun beim Aufsteiger verbringt. Stattdessen machte die Erzählung die Runde, er wäre ein Transfer-Kandidat.

Borzecki hat das gegenüber anderen Twitter-Usern, mit denen er regelmäßiger im Austausch steht, wohl auch schon so erklärt.

Sport1-Reporter Christopher Michel, eine zuverlässige Quelle rund um die SGE, kommentierte dazu: "Ganz im ernst: das wäre auch kein stimmiger Deal. Hauge benötigt jetzt das krasse Gegenteil von S04: ein ruhiges Umfeld, in dem er wieder zur alten Stärke findet. Tiefster Abstiegskampf in der Bundesliga? Dazu fehlen aktuell Mentalität und Stabilität."

Wäre etwas an der Meldung dran gewesen, hätte er das angesichts seines Kommentars zu diesem Thema bereits vermeldet. Womöglich hat sich Schalke sogar mit Hauge auseinandergesetzt, doch ist am aktuellen Gerücht nichts dran. Dazu ist es als unwahrscheinlich anzusehen, dass sich das noch ändern wird.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit