FC Schalke 04

Sponsor muss gehen: Schalke schmeißt Gazprom raus!

Jan Kupitz
FC Schalke 04
FC Schalke 04 / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Schalke 04 beendet die Partnerschaft mit Gazprom! Der Vorstand der Königsblauen hat diese Entscheidung mit Zustimmung des Aufsichtsrates getroffen.


Im Grunde gab es keine andere Wahl mehr nach den Geschehnissen der letzten Tage: Der FC Schalke trennt sich mit sofortiger Wirkung von seinem Hauptsponsor Gazprom, der nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine nicht länger tragfähig war.

Beim jüngsten Spiel gegen den KSC hatte Königsblau bereits das Sponsorenlogo auf seinem Trikot überklebt und mit "Schalke 04" abgedeckt - zu Wochenbeginn folgte die endgültige und vollständige Trennung von dem russischen Konzern.

Ursprünglich besaß S04 mit Gazprom einen Vertrag bis 2025, der dem Verein laut Angaben der WAZ momentan acht bis zehn Millionen Euro pro Jahr einbringt - bei einem Aufstieg würde sich die Summe auf 20 Millionen Euro verdoppeln.

"Die vollständige finanzielle Handlungsfähigkeit des Vereins bleibt von dieser Entscheidung unberührt", teilte Schalke im Zuge der Trennung mit. "Die Vereinsführung ist zuversichtlich, zeitnah einen neuen Partner präsentieren zu können."

Am Wochenende hatte bereits BVB-Boss Hans-Joachim Watzke seine Unterstützung zugesagt, sollte Schalke den Deal mit den Russen beenden. "Wenn es dazu dann auch der Solidarität der anderen Klubs in Deutschland bedarf, um sie aus dieser Situation einigermaßen gut herauszuführen, dann müssen wir darüber diskutieren, wie wir das hinkriegen können", so der Dortmunder.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit