FC Schalke 04

Die voraussichtliche Schalke-Aufstellung gegen Sandhausen

Jan Kupitz
Mike Büskens
Mike Büskens / Jörg Halisch/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach der bitteren 1:4-Pleite gegen den SV Werder will der FC Schalke am Freitagabend (18:30 Uhr) gegen den SV Sandhausen in die Erfolgsspur zurückkehren. Welche Aufstellung wird Mike Büskens aus dem Hut zaubern?


Die deutliche Heimniederlage gegen Werder war nach fünf Siegen in Folge ein kleiner Stimmungskiller auf Schalke - dennoch hat S04 im Aufstiegsrennen weiterhin alles in der eigenen Hand. "Wir haben uns in den vergangenen Wochen eine gute Ausgangsposition erspielt. Vor den letzten drei Spielen sind wir gut im Rennen und haben die Chance, unsere Ziele zu erreichen", machte auch Büskens auf der Pressekonferenz am Donnerstag deutlich.

Um ebenjene Ziele aka den Aufstieg zu erreichen, muss gegen den Tabellen-14. aus Sandhausen ohne Wenn und Aber wieder ein Dreier her. Einfach wird die Aufgabe allerdings nicht: Zuletzt mussten der SV Werder (1:1), FC St. Pauli (1:1) und 1. FC Nürnberg (2:4) am eigenen Leib erfahren, dass der Underdog nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist. "Der SVS hat mehrfach gegen die Teams aus der oberen Tabellenhälfte bewiesen, dass er eine starke Mannschaft hat", warnte Büskens!

Günstig ist, dass die Schalker in Sandhausen nahezu aus dem Vollen schöpfen können. Der zuletzt angeschlagene Ouwejan dürfte in die Startelf zurückkehren - auch Pieringer ist als Joker wieder eine Option. "Grundsätzlich sind wir bei beiden Spielern positiv gestimmt. Die Entwicklung geht nach oben", bestätigte Büskens, der eine Entscheidung über einen Einsatz des Duos jedoch erst "kurzfristig" treffen will.

Definitiv verzichten muss der S04-Coach lediglich auf Drexler (Gelbsperre) und Lee (Saison-Aus). Ein Fragezeichen steht hinter Thiaw, der sich am Fuß verletzt hatte - aber entgegen ersten Erwartungen nicht schlimmer verletzt ist. "Wir müssen jetzt schauen, ob mehr geht. Nach dem Spiel gegen Bremen hatten wir üble Befürchtungen, dass Malick gar nicht mehr spielen kann. Jetzt sind wir aber weit von dieser Ansicht entfernt", so Büskens.

Sollte Thiaw fit sein, würde er natürlich in der Startelf stehen. Als Partner kommen Kaminski und Sané in Frage - aufgrund der Sandhäuser Standardstärke könnte die Wahl auf den Senegalesen fallen. Die Außenverteidiger-Positionen werden von Ouwejan und Vindheim gebildet.

Auf der Sechs gibt es am überragenden Itakura kein Vorbeikommen, daneben streiten sich Latza, Flick und Palsson um einen Platz in der Startelf. Da Palsson gegen Werder keinen guten Tag erwischt hatte, dürfte Latza das Rennen machen - vorausgesetzt, er ist vollständig fit.

In der Offensive muss Büskens aufgrund der Drexler-Sperre umbauen - Charlinov und Idrizi sind laut Aussage des Trainers die beiden Optionen. Der Nordmazedonier scheint die naheliegendere Wahl. Terodde, Bülter und Zalazar dürften ihre Stammplätze behalten und die Aufstellung komplettieren.

Die potenzielle Schalke-Aufstellung in der Übersicht:


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit