FC Schalke 04

Im spannendsten Aufstiegsrennen aller Zeiten: Schalke gewinnt den Zweitliga-Spieltag

Yannik Möller
FC Schalke 04
FC Schalke 04 / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Letzte Woche war Schalke 04 der große Verlierer des Spieltags, diese Woche konnten Ausrutscher der Konkurrenz genutzt werden. Doch vor allem die letzten sechs Spieltage bringen nochmal Spannung mit sich. Willkommen im engsten Aufstiegsrennen aller Zeiten!


Gegen Düsseldorf leistete sich Schalke mal wieder einen Ausrutscher. Dieser tat gleich doppelt weh. Einerseits wegen der eigenen, blamablen Leistung mitsamt der Niederlage. Andererseits, weil gleich mehrere direkte Konkurrenten dreifach punkten konnten.

Am nun vergangenen Wochenende konnte Königsblau den Spieß mit etwas Glück umdrehen. Die Partie gegen Paderborn wurde gewonnen - wenngleich die erste Halbzeit wieder schnell vergessen werden sollte. Zugleich verlor der FC St. Pauli, während Werder Bremen, Darmstadt und der HSV überraschend nur jeweils einen Punkt holten.

So steht S04 vor dem 24. Spieltag zwar weiterhin nur auf dem fünften Tabellenplatz, doch mit lediglich einem Zähler Abstand auf Platz zwei und zwei Zählern auf Tabellenführer Bremen. Die Knappen bleiben damit mittendrin im Aufstiegsrennen - zumal sich Bremen und Hamburg am kommenden Wochenende gegenseitig die Punkte wegnehmen werden.

Schalke erwartet schwieriger Schlussspurt - Siegesserie im Rücken wäre vorteilhaft

Eines darf im Hinblick auf den laufenden Aufstiegskampf aber nicht vergessen werden: Die Gelsenkirchener werden zum Ende der Saison ein sehr hartes Programm vor der Nase haben. In den letzten sechs Partien geht es unter anderem gegen Heidenheim, Darmstadt, Werder, St. Pauli und den 1. FC Nürnberg. Zwischendurch steckt noch das abstiegsgefährdete Sandhausen, das gegen Hamburg einen Punkt erreichte.

Angesichts der schwankenden Leistungen der Knappen kann zurzeit keineswegs davon ausgegangen werden, dass die Mehrheit dieser Spitzenspiele gewonnen wird. Möglich ist es natürlich, doch mehrere Siege einplanen, um möglicherweise noch den ein oder anderen Patzer auszugleichen, wäre fahrlässig.

Thomas Ouwejan, Martin Fraisl, Marcin Kaminski
FC Schalke 04 / Christof Koepsel/GettyImages

Konkret heißt das, dass Schalke über die nächsten Partien eigentlich eine Siegesserie starten muss. Ansonsten droht hinten raus die Luft auszugehen. Und welcher Fan, der es mit Blau-Weiß hält, würde schon gerne das Aufstiegs-Ziel ausgerechnet bei den Freunden des FCN platzen sehen wollen?

Wenn es also in den nächsten Wochen u.a. gegen die drei Aufsteiger oder auch ein durchwachsenes Hannover 96 geht, braucht es einige Dreier. Das hätte auch noch den psychologischen Vorteil, mit einer breiten Brust in den finalen Schlussspurt der Saison zu gehen. Dieser zusätzliche Schub an Motivation könnte schlussendlich ein wichtiger Vorteil sein.


Alles zu S04 bei 90min

facebooktwitterreddit