FC Schalke 04

Bericht: Schalke steht vor der Verpflichtung von Lee

Yannik Möller
Dong-gyeong Lee
Dong-gyeong Lee / Han Myung-Gu/GettyImages
facebooktwitterreddit

Auch auf Schalke scheint sich am Deadline-Day noch etwas zu tun: offenbar könnte die Verpflichtung von Dong-gyeong Lee noch vollzogen werden.


Bis zuletzt sah es so aus, als würde sich Schalke einen sehr ruhigen Deadline-Day antun. Die größten Baustellen waren bereits abgearbeitet worden, dazu gab es keinerlei Gerüchte um noch potenzielle Transfers. Wobei der letzte Punkt sehr trügerisch ist, war doch von vielen Verpflichtungen durch Rouven Schröder zuvor nichts zu hören.

Jedoch scheint S04 nun doch noch aktiv zu werden. Und zwar steht der Name Dong-gyeong Lee auf dem Programm. Der Südkoreaner ist 24 Jahre alt, spielt zurzeit für Ulsan Hyundai und wird auf einen Marktwert von 900.000 Euro geschätzt (via transfermarkt). Primär fühlt er sich im offensiven Mittelfeld wohl, wobei er auch auf der rechten Seite auflaufen kann.

Am Wochenende berichtete bereits das südkoreanische Portal Interfootball, Lee sei auf dem Weg nach Deutschland - genauer gesagt nach Gelsenkirchen - um dort seinen Medizincheck zu absolvieren. Passend dazu hatte der dort zuständige Fußballverband KFA bestätigt, dass er das aktuell laufende Trainingslager der Nationalelf verlassen hat.

Dong-gyeong Lee
Lee (li.) soll vor einem S04-Wechsel stehen / Francois Nel/GettyImages

Auch seitens Sky wird das Gerücht bestimmter. Demnach soll sich Lee am Montagmorgen schon auf Schalke befinden. Der Medizincheck stehe bereits auf dem Programm. Zuletzt stimmte auch noch football-asia mit ein und meldete, der Transfer stehe kurz bevor. Seit Wochen sei bereits verhandelt worden. Offenbar hatte S04 schon frühzeitig ein Auge auf den siebenfachen Nationalspieler geworfen.

Seit dem vergangenen Sommer wird der Offensivspieler mit einem Wechsel nach Deutschland in Verbindung gebracht. Nach persönlich starken Leistungen bei den Olympischen Spielen war es jedoch die Bundesliga, in die es ihn ziehen sollte. Nun deutet viel darauf hin, dass er nach Andreas Vindheim und Marius Lode die dritte Winter-Verstärkung auf Schalke wird.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit