FC Schalke 04

Schalke 04 droht längerer Terodde-Ausfall

Yannik Möller
Simon Terodde
Simon Terodde / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im DFB-Pokal musste Schalke 04 bereits auf Simon Terodde verzichten. Doch nun droht er auch zum Liga-Start auszufallen.


Der Ausfall von Simon Terodde am vergangenen Wochenende war zu verschmerzen. Immerhin ging es für den Bundesligisten mit dem Bremer SV nur gegen einen Viertligisten. Eine Aufgabe, die auch ohne die Lebensversicherung der Vorsaison bewältigt werden konnte.

Daran hatte zwar sein Ersatz und vermutlich kommender Sturm-Partner Sebastian Polter weniger Anteil, da der Neuzugang diverse Großchancen vergab. Doch konnte Terodde im Verbund gut ersetzt werden.

Terodde auch gegen Köln höchstens als Joker-Option?

Wenn es am Sonntag gegen den 1. FC Köln geht und der Auftakt in der Liga bevorsteht, sind das schon ganz andere Rahmenbedingungen. Dort würde ein Einsatz des 34-Jährigen zweifelsfrei helfen. Das Problem: Am Montag kehrte er zwar wieder auf den Trainingsplatz zurück, doch absolvierte er lediglich ein leichtes Aufbau-Training.

Gegenüber der Bild bestätigte auch Frank Kramer: "Für Simon könnte es knapp werden, von Beginn an zu spielen."

"Aber das Schöne an einem Stürmer ist, dass er innerhalb von fünf Minuten ein Spiel entscheiden kann", ergänzte der Trainer noch. Ein klarer Hinweis darauf, dass Terodde derzeit lediglich als Joker angedacht ist. Und das vermutlich auch nur, wenn die restliche Woche nach Plan läuft. Denn klar ist: Bleiben die Schmerzen bestehen, wäre auch ein Einsatz per Einwechslung zu riskant.

Rund um Königsblau kann also schon jetzt fest mit einem Startelf-Einsatz von Polter gerechnet werden. Aufgrund der Terodde-Problematik ist es dahingehend egal, ob - wie am Sonntag - mit einer einzelnen Spitze aufgespielt wird, oder ob der Doppelsturm aus der Vorbereitung zurückkehrt.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit