Transfer

Schalke 04 hat Larsson im Visier - Transfer noch diese Woche?

Yannik Möller
Jordan Larsson
Jordan Larsson / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Auf der Suche nach einem flexiblen Offensivspieler ist Schalke 04 auf Jordan Larsson gestoßen. Offenbar hat der Aufsteiger bereits Fortschritte beim Transfer-Versuch machen können.


Dass Schalke dringend noch einen Spieler braucht, der sowohl auf dem Flügel aufspielen, als auch im Sturm-Zentrum einen anderen Spielstil als Simon Terodde und Sebastian Polter vorweisen kann, war längst klar.

Offenbar ist die bereits seit Längerem laufende Suche ein gutes Beispiel für das Sprichwort 'Gut Ding will Weile haben'. Wie Transfer-Reporter Fabrizio Romano am späten Mittwochabend berichtete, steht S04 in Verbindung zu Jordan Larsson.

Der 25-jährige Schwede und Sohn von Sturmlegende Henrik Larsson wird auf einen Marktwert von acht (!) Millionen Euro geschätzt (via transfermarkt) und ist ablösefrei zu haben. Nach seiner letzten Leihe wurde sein Vertrag bei Spartak Moskau aufgelöst.

AIK v Djurgardens IF - Allsvenskan
Zuletzt spielte Larsson leihweise in Schweden / David Lidstrom/GettyImages

Schalke in Kontakt mit Larsson - Deal könnte zeitnah an Fahrt aufnehmen

Laut Romano soll Königsblau bereits eine vorläufige Einigung mit der Spieler-Seite erreicht haben. Rouven Schröder soll sich sehr um ihn bemüht haben, was angesichts dieser potenziell sehr starken Personalie für einen Aufsteiger nicht überrascht.

Zudem soll er bereits im Laufe des Donnerstags in Gelsenkirchen eintreffen. Damit die Verpflichtung zeitnah über die Bühne gehen kann, soll auch sein Berater direkt mitreisen - dazu soll der Medizincheck anstehen.

Sky-Reporter Dirk große Schlarmann bestätigte am Donnerstagmorgen, dass Larsson "auf der Wunschliste des S04" steht. Allerdings trat er im Vergleich zu Romano ein wenig auf die Bremse: Es sei noch nichts fix, twitterte er. Der Offensivspieler sei zuletzt auch bei Celtic Glasgow und Nottingham angeboten worden.

Andere Klubs sollen trotz seiner Fähigkeiten gezweifelt haben, weil er in den letzten Jahren eine recht große Verletzungshistorie vorzuweisen hat. Schröder scheint auf das inzwischen umgebaute Ärzte-Team auf Schalke zu setzen und darauf, dass die Qualitäten von Larsson viel eher im Fokus stehen werden.

Zweifelsfrei: Sollte Schröder es schaffen, dass Schalke Larsson ablösefrei unter Vertrag nimmt - und somit als feste Verpflichtung - wäre das ein ordentliches Brett.

Der Schwede würde das Team qualitativ sicher nach vorne bringen und den erhofften Klassenerhalt ein klein wenig realistischer aussehen lassen. Dass er zuletzt primär auf dem rechten Flügel gespielt und dort auch performt hat, ist ein großes Plus. Schließlich herrscht dort nach wie vor der größte Bedarf vor.

Update: Inzwischen meldet auch die Bild, dass Larsson bereits am Donnerstagnachmittag in Gelsenkirchen erwartet wird. Dann soll - wie schon Romano beteuerte - der Medizincheck anstehen. Damit dürfte der Transfer tatsächlich noch im Laufe des Tages über die Bühne gehen.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit