SC Freiburg

SC Freiburg: Welche Spieler fahren zur WM?

Philipp Geiger
Christian Günter (l.) & Matthias Ginter stehen beide im DFB-Aufgebot
Christian Günter (l.) & Matthias Ginter stehen beide im DFB-Aufgebot / UWE KRAFT/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der SC Freiburg spielt bislang eine starke Saison und hat sich als Tabellenzweiter in die WM-Pause verabschiedet. Wenig überraschend durfte sich der eine oder andere SC-Profi über die Nominierung für die Weltmeisterschaft in Katar freuen. Wir werfen einen kurzen Blick auf die WM-Fahrer der Breisgauer.


Welche Freiburg-Spieler sind bei der Weltmeisterschaft dabei?

Christian Günter (Deutschland)

Beim Sport-Club ist der 29-Jährige der große Dauerbrenner. In den bisherigen 23 Saisonspielen stand der Kapitän immer in der Anfangsformation. Bei der DFB-Auswahl kämpft der sechsfache Nationalspieler, der bei der EM 2020 ohne Einsatzminute blieb, mit David Raum um den Platz auf der linken Abwehrseite.

Matthias Ginter (Deutschland)

Nach acht Jahren kehrte der Weltmeister im vergangenen Sommer wieder nach Freiburg zurück. An alter Wirkungsstätte konnte sich der Ex-BVB-Profi mit überzeugenden Leistungen für ein WM-Ticket empfehlen. Während Ginter beim Sport-Club in der Innenverteidigung gesetzt ist, wird er bei der WM in Katar voraussichtlich nur die Rolle des Backups übernehmen.

Ritsu Doan (Japan)

Stolze 8,5 Millionen Euro Ablöse überwiesen die Breisgauer Anfang Juli an die PSV Eindhoven, um sich die Dienste von Doan zu sichern. Nach 22 Pflichtspieleinsätzen bringt es der 24-Jährige auf acht Torbeteiligungen (vier Treffer/vier Vorlagen). In der japanischen Nationalmannschaft dürfte der Angreifer den Platz auf der rechten Außenbahn sicher haben.

Woo-yeong Jeong (Südkorea)

Jeong ist einer von zwei Bundesliga-Profis, die es ins südkoreanische WM-Aufgebot geschafft haben. Beim Sport-Club kam der 23-Jährige in den letzten Monaten meist als Einwechselspieler zum Zug und stand nur einige Male in der Startelf. Eine ähnliche Rolle spielte der Ex-Bayern-Profi bislang auch bei der Nationalmannschaft. Ob es für den Angreifer bei der WM für einen Platz in der Anfangsformation reichen wird, bleibt abzuwarten.

Daniel-Kofi Kyereh (Ghana)

Der Neuzugang vom FC St. Pauli (Ablöse: 4,5 Millionen Euro) erwies sich bislang als gute Verstärkung und hat sich nach etwas Anlaufzeit einen Stammplatz erkämpft. Drei Tore und eine Vorlage in 16 Pflichtspielen lautet die Bilanz des 26-Jährigen, der die letzten Partien krankheitsbedingt verpasst hat. In Katar wird sich Kyereh wohl mit der Jokerrolle begnügen müssen.


Alles zum SC Freiburg bei 90min:

Alle News zum SC Freiburg
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit