90min
SC Freiburg

Erster Winterneuzugang: Freiburg holt Belgien-Talent Siquet

Jan Kupitz
Hugo Siquet wechselt zum SC Freiburg
Hugo Siquet wechselt zum SC Freiburg / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der SC Freiburg hat am Mittwoch den ersten Neuzugang für die kommende Transferperiode vorgestellt: Hugo Siquet wechselt von Standard Lüttich in den Breisgau und erhält die Trikotnummer 2.


Heimlich, still und leise hat der SCF den ersten Transfer für die Rückrunde festgezurrt. Der 19-jährige Hugo Siquet konnte vom belgischen Topklub Standard Lüttich losgeeist werden, für den er bereits 42 Pflichtspiele absolviert hat. Laut Angaben des belgischen Rundfunksenders RTBF liegt die Ablösesumme bei stolzen 5,5 Millionen Euro!

"Wir verfolgen den Weg von Hugo schon seit seinen ersten Einsätzen für Standard. Im vergangenen Sommer war die Umsetzung eines Wechsels noch nicht möglich, umso größer ist die Freude jetzt", freut sich Sportdirektor Klemens Hartenbach über den Neuzugang.

Die Stärken des Youngsters beschreibt Hartenbach so: "Hugo kann in der Viererkette rechts hinten spielen und in der Dreierkette die rechte Bahn ausfüllen. Seine Spielintelligenz, seine Energie und sein ständiger Vorwärtsdrang zeichnen ihn aus. Trotz allem sollte man nicht vergessen, dass er erst 19 Jahre alt ist. Gemeinsam wollen wir nun die nächsten Schritte seiner Entwicklung angehen und wir freuen uns wirklich sehr darauf."

Siquet, der bereits fünfmal für die belgische U21-Nationalmannschaft gespielt hat, beschreibt den Sport-Club als einen "sehr ehrgeizigen und familiären Verein, der auf und neben dem Platz meine Werte abbildet. Ich bin voller Vorfreude, bald für Freiburg spielen zu dürfen."

facebooktwitterreddit