90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

SC Freiburg sucht zentralen Mittelfeldspieler - Waldschmidt-Verbleib denkbar

Sport-Club Freiburg v FC Schalke 04 - Bundesliga
Könnte noch ein Jahr in Freiburg bleiben: Luca Waldschmidt | Pool/Getty Images

Der SC Freiburg hielt sich auf dem Transfermarkt bislang weitestgehend zurück. Mit Mittelstürmer Ermedin Demirovic vom spanischen Erstligisten Deportivo Alaves haben die Breisgauer erst einen Neuzugang präsentiert. Auf der Suche nach weiteren Verstärkungen soll beim Sport-Club die Verpflichtung eines zentralen Mittelfeldspielers Priorität genießen. Nationalspieler Luca Waldschmidt könnte zudem eine weitere Saison für Freiburg auflaufen.

Kapitän Mike Frantz hat seine Zelte im Breisgau nach sechs Jahren abgebrochen. Der 33-Jährige wechselte in diesem Sommer zu Hannover 96. Der Routinier kam in der abgelaufenen Saison zwar 18 Mal in der Bundesliga zum Einsatz, stand insgesamt jedoch nur rund 340 Spielminuten lang auf dem Platz. Für das zentrale Mittelfeld soll nun ein neuer Spieler verpflichtet werden, der eine wichtigere Rolle einnehmen soll als Frantz in der letzten Spielzeit.

Wie die Badische Zeitung berichtet, suchen die Breisgauer einen Mittelfeldspieler mit Umschaltqualitäten, der keine lange Eingewöhnungszeit benötigt und dem Sport-Club sofort weiterhelfen kann. Aufgrund des überschaubaren Transferbudgets gestaltet sich die Suche bislang jedoch alles andere als einfach und könnte daher noch eine Weile andauern.

Jochen Saier, Klemens Hartenbach
Hofft auf einen Waldschmidt-Verbleib: Klemens Hartenbach (r.) | TF-Images/Getty Images

Spielerverkäufe würden die Suche von Sportdirektor Klemens Hartenbach zweifelsohne einfacher gestalten. Neben Schlussmann Alexander Schwolow und Defensivspieler Robin Koch wurde in den letzten Wochen auch Waldschmidt als heißer Wechselkandidat gehandelt. Der 24-Jährige soll das Interesse von Benfica Lissabon und dem FC Porto geweckt haben. Galt der Abschied des dreifachen Nationalspielers zuletzt als sehr wahrscheinlich, dürfen sich die Fans des Sport-Clubs nun offenbar wieder Hoffnungen auf einen Verbleib des Angreifers machen.

Laut der in Freiburg ansässigen Zeitung sieht es aktuell eher danach aus, dass Trainer Christian Streich noch eine weitere Saison mit dem Ex-Hamburger planen kann. "Mit einer guten und stabilen Saison kann Luca nochmal einen ganz großen Schritt nach vorne machen", erklärte Hartenbach. Waldschmidt steuerte in der abgelaufenen Bundesliga-Saison zwar sieben Tore und drei Vorlagen in 23 Partien bei, Verletzungen warfen den Linksfuß allerdings auch immer wieder zurück, weshalb der Wechsel zu einem Top-Klub im nächsten Jahr die bessere Entscheidung sein könnte. Vertraglich ist der Stürmer noch bis 2022 gebunden.