SC Freiburg

U21-Nationalspieler verlängert: Freiburg bindet Sturm-Juwel Kevin Schade

Simon Zimmermann
Kevin Schade bleibt dem Sport-Club erhalten
Kevin Schade bleibt dem Sport-Club erhalten / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wichtiges Zeichen des SC Freiburg: U21-Nationalspieler Kevin Schade hat seinen Vertrag im Breisgau verlängert!


Der 19-jährige Flügelstürmer (wird am Samstag 20 Jahre alt) war 2018 für 100.000 Euro von Energie Cottbus nach Freiburg gewechselt. Beim Sport-Club schaffte er schnell den Weg von der U19 über die zweite Mannschaft zu den Profis. Seit der laufenden Saison spielt Schade unter Christian Streich.

Seither setzte der schnelle Rechtsaußen seine steile Entwicklung nahtlos fort. Neunmal kam er in der Bundesliga bislang zum Einsatz, vier Partien absolvierte er für die U21-Nationalmannschaft. Schades Marktwert wird aktuell auf 1,8 Millionen Euro geschätzt - Tendenz: steigend!

"Kevin ist ein hoch veranlagter Junge, der sich ausgesprochen positiv entwickelt hat. Er bringt Tempo und Tiefe in unser Spiel und hat in den vergangenen Monaten auch im technisch-taktischen Bereich Schritte nach vorne gemacht. Nun wird es darum gehen, gemeinsam intensiv und beharrlich daran zu arbeiten, dieses Potential weiter auszuschöpfen. Wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit und auf einen wirklich spannenden gemeinsamen Weg", freute sich SC-Vorstand Jochen Saier.

Schade selbst zeigte sich ebenfalls glücklich: "Ich bin jung, ich will Erfahrungen sammeln und mich dem Konkurrenzkampf stellen - dafür ist der SC der richtige Verein. Ich fühle mich hier rundum wohl und gut aufgehoben."

Über die Laufzeit des neuen Vertrages machten die Freiburger wie üblich keine Angaben.

facebooktwitterreddit