90min
Schalke Transfers

Stambouli vor Rückkehr nach Montpellier?

Yannik Möller
Benjamin Stambouli könnte in seine sportliche Heimat Montpellier zurückkehren
Benjamin Stambouli könnte in seine sportliche Heimat Montpellier zurückkehren / Ronny Hartmann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auf Schalke muss zur neuen Saison ein sehr großer Kaderumbruch erfolgen, was zwangsweise auch viele Abgänge bedeutet. Einer davon wird sehr wahrscheinlich Benjamin Stambouli sein. Er könnte in die französische Heimat nach Montpellier zurückkehren.


Mit dem Abstieg in die 2. Bundesliga geht bei Schalke 04 die Notwendigkeit eines großen Umbruchs einher. Damit ist auch und insbesondere die Mannschaft gemeint, die zur neuen Saison in weiten Teilen völlig neu aufgestellt werden soll und muss. Aus dem aktuellen Team wird es zahlreiche Abgänge geben.

Einer davon wird höchstwahrscheinlich Benjamin Stambouli sein. Obwohl sein Vertrag erst im letzten Sommer verlängert wurde, nachdem dieser kurzzeitig ausgelaufen und seine Zukunft ungewiss war, scheint dieser für die zweite Liga keine Gültigkeit zu besitzen. Eigentlich wäre der Defensivspieler bis 2023 an S04 gebunden, würde dabei ordentlich verdienen.

Benjamin Stambouli
Der Defensivspieler wird Schalke im Sommer wohl zwangsweise verlassen / Lars Baron/Getty Images

Stambouli-Abschied von Schalke im Sommer - Montpellier arbeitet an Rückkehr

Durch den Abstieg wird die Trennung unausweichlich, sollte nicht doch noch ein gänzlich neues Arbeitspapier aufgesetzt werden - wovon nicht auszugehen ist. Auch wenn die neue sportliche Führung, vor allem in Person von Sportvorstand Peter Knäbel, weiter auf Identifikationsfiguren setzen möchte, wovon Stambouli aus der aktuellen Mannschaft noch am ehesten eine ist.

Mit dem ab Sommer ungültigen Vertrag stellt sich mal wieder die Frage nach seiner sportlichen Zukunft. Und diese könnte in direkter Weise mit seiner sportlichen Vergangenheit zusammenhängen. So berichten derzeit französische Medien (via Ruhr Nachrichten), dass der HSC Montpellier an der Rückkehr des 30-Jährigen interessiert sei.

Benjamin Stambouli
Benjamin Stambouli (re.) lief einige Jahre für Montpellier auf / PASCAL GUYOT/Getty Images

Auch bei Twitter meldete ein französischer Sportreporter, dass der derzeit Achtplatzierte der Ligue 1 diese Idee intern als sehr spannend ansieht. Allerdings sei bislang noch nichts Konkretes unternommen worden, ein Angebot gebe es noch nicht. Sollte es bald dazu kommen, soll Stambouli bei einer Rückkehr in die Heimat aber Montpellier als klares Ziel haben.

Wenig verwunderlich, ist der in Marseille geborene Fußballer doch bereits im Alter von 14 Jahren in die Jugend des Klubs gewechselt. Zwischen 2004 und 2014, ehe er zu Tottenham Hotspur wechselte, lief er für den HSC auf. Nach den Spurs folgte ein Abstecher zu PSG, ehe er 2016 auf Schalke aufschlug. Eine dann ablösefreie Rückkehr mach Montpellier würde wohl viel Sinn ergeben.

facebooktwitterreddit