FC Schalke 04

Schalke verordnet Salif Sané individuelles Training

Simon Zimmermann
Salif Sané musste das S04-Trainingslager abbrechen
Salif Sané musste das S04-Trainingslager abbrechen / Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Salif Sané wird bis auf Weiteres nur individuell trainieren. Wie Schalke 04 am Dienstagnachmittag mitteilte, soll der 30-jährige Innenverteidiger zunächst seine muskulären und konditionellen Defizite aufholen, bevor er wieder ins Teamtraining einsteigt.


Die Sorgen waren groß, als Salif Sané vorzeitig aus dem S04-Trainingslager in Mittersill abreisen musste. Den Verteidiger-Routinier plagten erneut Knieschmerzen. Dazu sei er körperlich nicht in der Lage, auf Profi-Niveau zu trainieren, lautete das ziemlich vernichtende Urteil der Verantwortlichen. Selbst die Sportinvalidität wurde bei den Knappen befürchtet.

Nun soll der 30-Jährige ein "auf seine Problematik zugeschnittenes Spezialprogramm" erhalten, um die Defizite aufarbeiten zu können. Eine Prognose, wann Sané wieder mit der Mannschaft trainieren kann, sei aktuell "schwer zu treffen".

Nach aktuellem Stand wird Sané dem Team zum Saisonstart auf keinen Fall weiterhelfen können. Für den Top-Verdiener hatte S04 in diesem Sommer keinerlei Anfragen erhalten. Der Plan war auch deshalb, mit dem erfahrnen Verteidiger als Abwehrchef in die Saison zu gehen. Sanés Verletzungshistorie hat diesen Plan aber durchkreuzt. Sein Vertrag auf Schalke ist noch bis kommenden Sommer gültig. Dann deutet vieles darauf hin, dass seine Zeit in Gelsenkirchen endet.

facebooktwitterreddit