90min
FC Schalke 04

Debüt-Tor und Man of the Match: Schalke-Youngster Matthew Hoppe schießt sich ins Rampenlicht

Yannik Möller
Matthew Hoppe zeigt sich im Dienste der USA in guter Form
Matthew Hoppe zeigt sich im Dienste der USA in guter Form / ANDY JACOBSOHN/Getty Images
facebooktwitterreddit

Ein Schalker auf Abwegen: Weder in der Saisonvorbereitung, noch zum Liga-Start war Matthew Hoppe in Gelsenkirchen. Der Grund ist der laufende Gold-Cup, an dem er mit der Nationalelf der USA teilnehmen darf. Beim 1:0-Sieg gegen Jamaika stand er im Rampenlicht.


Bei Schalke 04 geriet Matthew Hoppe in den letzten Wochen etwas in Vergessenheit. Er war weder vor Ort in Gelsenkirchen, als die Saisonvorbereitung lief, noch als am Freitag die 2. Bundesliga startete. Da er in den letzten Wochen mit der Nationalmannschaft der USA beim Gold-Cup unterwegs ist, rückte er zumindest bei den Knappen in den Hintergrund.

Das kann man von seinen Auftritten im Trikot des USMNT nicht gerade sagen. Vor etwa anderthalb Wochen feierte er in der Gruppenphase sein Debüt, konnte beim 6:1e-Erfolg gegen Martinique auch ein Tor vorbereiten. Beim 1:0 über Kanada spielte er wiederum nur 15 Minuten. In der Nacht auf Montag ging es dann ins wichtige Viertelfinale, wo Jamaika als Gegner wartete.

Hoppe schießt die USA ins Halbfinale des Gold-Cup - Trainer-Lob für den Spieler des Spiels

Erst sehr spät konnte die USA das 1:0 erzielen, das gleichzeitig auch den Endstand bedeutete. Getroffen hat niemand Geringeres als Hoppe selbst. In seinem zweiten Startelf-Spiel für sein Nationalteam wurde er direkt zum Matchwinner und auch Spieler des Spiels. Das erste Länderspieltor zu einem wichtigen Anlass.

Der junge Stürmer freute sich sehr über diesen Meilenstein. Bei Instagram schrieb er: "Tolle Performance von den Jungs heute - bin sehr froh darüber, mein erstes Tor für mein Land erzielt zu haben." Bei Twitter bedankte er sich noch für diese "tolle Nacht" und lenkte den Fokus schon auf den kommenden Donnerstag - dann geht es ins Halbfinale gegen Katar.

Doch dieser Sieg gegen Jamaika sollte als wichtiger Moment für den 20-Jährigen noch nicht allzu schnell verfliegen. Immerhin schoss er sein Team mit dem Debüt-Tor ins Halbfinale und erntete im Anschluss viel Lob.

So auch von seinem Trainer, Gregg Berhalter (via WAZ): "Er arbeitet sehr viel. Wenn sich ein Typ so anstrengt und durchzieht, immer weitermacht, setzen wir auf ihn. Einfach weil er einen guten Job macht und torgefährlich ist. Ihn dann treffen zu sehen, war großartig."

Leistungen in der Nationalelf sorgen für Aufmerksamkeit: Hoppe-Wechsel weiterhin ein Thema auf Schalke

Auch wenn Hoppe so nur noch später wieder auf Schalke eintreffen wird, profitiert auch der Zweitligist von diesen Leistungen. Der Grund dafür ist ganz einfach: der Marktwert des Sturm-Youngsters steigt.

Bei S04 ist niemand unverkäuflich, das ist klar und wurde bereits betont. Dazu kommt das Interesse einiger Vereine an ihm. So hatte 90min in den vergangenen Wochen bereits exklusiv vermelden können, dass es sowohl aus der Premier League, als auch aus anderen Ligen Anfragen gibt.

Matthew Hoppe
Direkt nach dem Spiel gab es zahlreiche Glückwünsche für Matthew Hoppe / Ron Jenkins/Getty Images

Angesichts der finanziellen Lage des Klubs und der Aussicht, gegenüber Simon Terodde und Marius Bülter eher selten in der Startelf zu stehen, erscheint ein Wechsel noch in diesem Sommer keineswegs besonders unwahrscheinlich. So könnten Hoppe und Schalke von seinen aktuellen Leistungen im Trikot der USA profitieren: er könnte sich bei einem größeren Klub in einer besseren Liga entwickeln, während Königsblau noch die ein oder andere Million mitnehmen würde.

facebooktwitterreddit