FC Schalke 04

Leichte Entwarnung bei Danny Latza: Kein Bruch beim Schalke-Kapitän

Simon Zimmermann
Danny Latza schmerzverzehrt
Danny Latza schmerzverzehrt / Jörg Halisch/GettyImages
facebooktwitterreddit

Danny Latza hat sich gegen Darmstadt schwer verletzt. Die schlimmen Befürchtungen haben sich beim Schalke-Kapitän allerdings nicht bewahrheitet. Am Ostermontag gaben die Knappen eine Diagnose bekannt.


Mit einem 5:2-Sieg am Böllenfalltor hat Schalke 04 am Sonntag die Tabellenführung in der 2. Liga gefestigt und den SV Darmstadt auf fünf Zähler distanziert. Wermutstropfen beim Erfolg gegen die Lilien war allerdings die Verletzung von Kapitän Danny Latza.

In der 24. Minute wurde der 32-Jährige von Darmstadts Fabian Holland umgegrätscht. Für Latza ging es nicht weiter, der Routinier musste mit der Trage vom Platz gebracht werden. Aus S04-Sicht musste man beim verletzungsgeplagten Spielführer das Schlimmste befürchten. Wegen einer Knieverletzung und zahlreicher kleinerer Blessuren konnte der Rückkehrer in der laufenden Saison erst 13 Liga-Partien absolvieren.

Ob an den letzten vier Spieltagen noch Einsatzminuten hinzukommen, ist offen. Durchatmen können die Knappen dennoch. Denn am Ostermontag gab es zumindest leichte Entwarnung. Latza hat sich am Sprunggelenk nichts gebrochen, sondern "nur" eine starke Prellung zugezogen. Über eine mögliche Ausfallzeit teilte Schalke nichts mit. Vermutlich aber dürfte Latza mindestens zwei bis drei Wochen fehlen.


Alles zu S04 bei 90min

facebooktwitterreddit