90min

S04 Aufstellung: So könnte Schalke gegen Union Berlin spielen

Oct 16, 2020, 8:55 PM GMT+2
Manuel Baum
Manuel Baum will mit Schalke die Sieglos-Serie unterbrechen | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Sonntagabend trifft Schalke 04 in der heimischen Veltins Arena auf Union Berlin. Trainer Manuel Baum möchte die Serie der sieglosen Spiele unterbrechen und dafür vor allem mehr Kreativität und Fantasie in die Offensive bringen. Gleichzeitig muss er aber auf ein paar Spieler verzichten.

Das zweite Heimspiel der laufenden Saison soll die Erlösung bringen: Am Sonntag um 18:00 Uhr muss Schalke 04 alles dafür geben, um gegen die Gäste von Union Berlin zu gewinnen. Manuel Baum, so viel ist schon klar, will vor allem die Offensive seiner Mannschaft beleben, um spürbar mehr Torgefahr auszustrahlen. Es wird spannend zu sehen sein, wie seine erste richtige Startelf nach zwei Wochen Training aussehen wird.

Im Tor, das ist bereits klar, wird Frederik Rönnow stehen. Der ausgeliehene Keeper wird Ralf Fährmann ersetzen, der noch verletzt ausfällt. Es wird die große Chance des Dänen sein, sich vorerst als Nummer eins festzuspielen.

Frederik Roennow
Frederik Rönnow wird Schalke eine gewisse Stabilität verleihen müssen | DeFodi Images/Getty Images

Ludewig mit Bundesliga-Debüt - Uth unter Baum in zentraler Rolle - Serdar fehlt weiterhin

Die Abwehrreihe davor wird sehr wahrscheinlich als Viererkette agieren. Auf der linken Seite wird Bastian Oczipka auflaufen. Er ist zwar nicht der Typ Linksverteidiger, der die Außenbahn rauf und runter läuft und auch in der Offensive immer wieder Akzente setzen kann, doch ist er der sehr wahrscheinliche Startspieler.

Sein Counterpart auf rechts wird vermutlich der ausgeliehene Kilian Ludewig sein. Dieser verfügt zwar noch nicht wirklich über Spielpraxis und ist erst 20 Jahre alt, er ist jedoch zugleich der einzige Rechtsverteidiger im Kader. Alessandro Schöpf wäre zwar eine Alternative, sein Einsatz ist jedoch unwahrscheinlich.

Bastian Oczipka
Bastian Oczipka wird vermutlich wieder als Linksverteidiger in der Startelf stehen | DeFodi Images/Getty Images

In der Innenverteidigung läuft wohl alles auf Salif Sané und Matija Nastasic hinaus. Ozan Kabak fehlt gesperrt und Benjamin Stambouli machte im bisherigen Saisonverlauf keinen guten Eindruck. Von Sané hält Baum ohnehin viel, Nastasic überzeugte auch im letzten Test.

Im Mittelfeld wird es nicht nur bezüglich des Personals spannend, sondern auch, was die gewählte Grundformation betrifft. Eins ist klar: Suat Serdar wird aufgrund seiner Oberschenkelverletzung fehlen. Dazu kann man wohl von einer Art 4-1-4-1 ausgehen. Dabei würde Omar Mascarell den Sechser geben.

Einen Stammplatz hat derzeit auch Mark Uth sicher, der offensivere Aufgaben übernehmen wird. Sein etwas defensiveres Gegenstück dürfte Nabil Bentaleb heißen. Auch Can Bozdogan könnte eine Option sein.

Mark Uth, Manuel Baum
Mark Uth nimmt unter Manuel Baum eine sehr wichtige Offensiv-Rolle ein | DeFodi Images/Getty Images

Die beiden Außenbahnen sind ebenfalls interessant zu beobachten. Amine Harit, der seit einer Woche wieder im Training ist, hat nach anfänglichen Schwierigkeiten (nach zweiwöchiger Pause) wieder gut in die Einheiten und in die Inhalte gefunden, so Baum auf der Pressekonferenz vor der Partie. Dass er sich auch vorstellen kann, dass er und Uth gleichzeitig auf dem Platz stehen, könnte direkt Folgen haben: Harit könnte die linke Außenseite übernehmen, Benito Raman rechts. Je nachdem, wie weit der junge Marokkaner ist, könnte auch Steven Skrzybski in die Startelf rücken.

Die Sturmspitze wird wohl Goncalo Paciencia bekleiden. Auch wenn er beim Test gegen den SC Paderborn nur die zweite Halbzeit absolvierte, während Vedad Ibisevic starten durfte, wird er voraussichtlich die erste Wahl des Trainers sein. Für Ibisevic, der in diesem Test sein erstes Tor im S04-Dress erzielen konnte, bleibt zunächst nur die Reservistenrolle - ebenso für Ahmed Kutucu.

Die voraussichtliche S04-Aufstellung gegen Union Berlin im Überblick:

facebooktwitterreddit