Sensations-Rückkehr? Labbadia wohl heißer Kandidat beim VfB Stuttgart

Jan Kupitz
Bruno Labbadia
Bruno Labbadia / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim VfB Stuttgart stehen entscheidende Tage an. Neben der Klärung von Sven Mislintats Zukunft gilt es auch, in der Trainerfrage eine Entscheidung zu treffen.


VfB-Boss Alexander Wehrle kündigte zu Beginn dieser Woche an, dass in den kommenden Tagen entschieden werden soll, wie es mit Sven Mislintat weitergeht. Noch scheint es völlig offen, ob der auslaufende Vertrag des Sportdirektors verlängert wird.

Sobald die Sportdirektor-Frage entschieden ist, kann es auch auf der Trainerbank endlich Fortschritte geben. Bislang galt, dass Interimscoach Michael Wimmer gute Chancen auf einen Verbleib hat, wenn Mislintat beim VfB verlängert - falls es bei Mislintat zum Abschied kommt, dürfte die Wahl hingegen auf einen anderen Trainer fallen.

Jess Thorup und Alfred Schreuder galten in den vergangenen Wochen als aussichtsreichste Kandidaten für eine externe Trainerlösung, doch laut Angaben von Sky gibt es nun einen weiteren Namen im Ländle: Bruno Labbadia ist demzufolge ein "ernstzunehmender Kandidat".

Der 56-Jährige war bereits von Dezember 2010 bis August 2013 als Chefcoach der Schwaben tätig und fuhr in dieser Zeit einen Punkteschnitt von 1,46 pro Partie ein - es gibt sicherlich schlechtere Bilanzen. Seit seinem Aus bei Hertha BSC im Januar 2021 ist Labbadia ohne Verein. Zuletzt war er auf Schalke als Nachfolger von Frank Kramer gehandelt worden, jedoch soll er dem S04 damals abgesagt haben.


Spanien vs Deutschland: Die Analyse mit Tobias Escher


Alles zu Stuttgart bei 90min:

facebooktwitterreddit