Rechtsverteidiger-Suche: Barça an Man Uniteds Diogo Dalot dran

Daniel Holfelder
Bald in Barcelona am Ball? Man Uniteds Diogo Dalot
Bald in Barcelona am Ball? Man Uniteds Diogo Dalot / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona will im Sommer einen neuen Rechtsverteidiger verpflichten und hat Diogo Dalot ins Visier genommen. Das Heft des Handelns hält allerdings Dalots Klub Manchester United in der Hand.


Dem bekannten Transferexperten Fabrizio Romano zufolge befindet sich Dalot schon seit längerem in Barcelonas Fokus. Demnach sollen die Katalanen ihre Scouts bereits in der vergangenen Saison nach England gesandt haben, um den Portugiesen eingehend zu beobachten. Auch in dieser Saison hätte Barça den 23-Jährigen schon mehrfach unter die Lupe genommen, zuletzt etwa in der Länderspielpause gegen Tschechien, so Romano.

United mit Vertragsoption

Für den spanischen Topklub besitze die Verpflichtung eines neuen Rechtsverteidigers im kommenden Sommer hohe Priorität, berichtet der Transferexperte. Allerdings sei Dalot nach der Saison nicht, wie bislang angenommen, ablösefrei.

Der Vertrag des Rechtsfußes läuft zwar im Juni aus, Manchester United besitze jedoch die Option, den Kontrakt um ein Jahr bis 2024 zu verlängern. Unabhängig davon würden die Red Devils an einer langfristigen Vertragsverlängerung mit Dalot arbeiten. Die Gespräche darüber seien indes noch nicht weit fortgeschritten.

Dalot war 2018 für 22 Millionen Euro vom FC Porto ins Old Trafford gewechselt. Nach Startschwierigkeiten und einer zwischenzeitlichen Leihe zu AC Mailand erkämpfte sich der Junioren-Europameister von 2016 in der vergangenen Saison einen Stammplatz im Team des englischen Rekordmeisters. Auch unter dem neuen Trainer Erik ten Hag ist Dalot gesetzt und stand in allen sieben Premier-League-Begegnungen über die komplette Spieldauer auf dem Feld.


Alle News zu aktuellen Transfers & Gerüchten bei 90min:

Alle News zu Transfers & Gerüchten
Alle News zum FC Barcelona

Alle News zu Manchester United

facebooktwitterreddit