90min
Real Madrid

Offiziell: Zinedine Zidane verlässt Real Madrid

Simon Zimmermann
Zinedine Zidane verlässt Real Madrid
Zinedine Zidane verlässt Real Madrid / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Zinedine Zidane hat Real Madrid mit sofortiger Wirkung verlassen. Die zweite Amtszeit des 48-Jährigen als Trainer der Königlichen endet damit nach gut zwei Spielzeiten schon wieder.


Die Spatzen haben es längst von den Dächern gepfiffen: Real Madrid und Zinedine Zidane trennen sich ein Jahr vor Ablauf des Vertrages. Die Klub-Legende hatte nach seiner Rückkehr auf den Trainerstuhl der Königlichen zwar 2020 die spanische Meisterschaft gewonnen, blieb in der abgelaufenen Spielzeit mit seinem Team aber titellos. Gerüchte um eine Trennung kursierten schon seit mehreren Wochen - nun ist Zidanes Rücktritt offiziell.

"Es ist jetzt an der Zeit, seine Entscheidung zu respektieren und unsere Wertschätzung für seine Professionalität, sein Engagement und seine Leidenschaft in all den Jahren und für das, was seine Person für Real Madrid darstellt, zu zeigen", schreibt Real Madrid in der offiziellen Mitteilung.

"Zidane ist einer der großen Mythen von Real Madrid und seine Legende geht über das hinaus, was er als Trainer und Spieler unseres Vereins war", heißt es weiter: "Er weiß, dass er im Herzen von Real Madrid ist und dass Real Madrid immer sein Zuhause sein wird."

Wer Zizou folgen könnte, ist noch offen. Neben Stürmer-Ikone Raul gilt vor allem Antonio Conte als aussichtsreicher Kandidat. Mit dem 51-jährigen Italiener gab es bereits in der Vergangenheit häufiger Kontakt, das Timing habe aber nie gestimmt, wie Conte selbst erklärte. Nach seinem Abschied von Inter Mailand könnte der richtige Zeitpunkt nun gekommen sein. Zumal Massimiliano Allegri, mit dem die Real-Verantwortlichen bereits Gespräche geführt haben sollen, zu Ex-Klub Juventus Turin zurückkehrt.

facebooktwitterreddit