Transfer

Casemiro-Nachfolger? Newcastle will Guimaraes nicht abgeben

Jan Kupitz
Bruno Guimaraes
Bruno Guimaraes / Stu Forster/GettyImages
facebooktwitterreddit

In Spanien wird Bruno Guimaraes als Ersatz für Casemiro gehandelt. Doch Eddie Howe, Trainer von Newcastle United, hat betont, dass der Verein nicht vorhat, den Mittelfeldspieler abzugeben.


Casemiro steht kurz vor einem Wechsel von Real Madrid zu Manchester United. Die Spanier haben sich mit den Red Devils auf eine Ablöse von 70 Millionen Euro (inklusive Boni) geeinigt - Berichten der AS zufolge ist Guimaraes die bevorzugte Option für die Nachfolge-Regelung.

Die Spekulationen wurden am Freitag an Howe herangetragen, doch der Newcastle-Boss betonte, dass der Verein keine Freigabe in Erwägung ziehen würde, da man sich selbst für die Zukunft rüstet.

"Wir versuchen, hier einen Kader aufzubauen, von dem wir glauben, dass er den Verein in den nächsten Jahren zum Erfolg führen kann. Wir wollen diesen Kader aufbauen und die Gruppe verbessern, ohne unsere besten Spieler abzugeben", sagte Howe.

"Was die Spekulationen angeht, so habe ich kein Problem damit. Ich denke, es ist ein Kompliment für Bruno und dafür, wie gut er sich bei uns gemacht hat. Ich denke, er war unglaublich, und er wird von nun an nur noch besser werden. Er ist ein sehr wertvolles Mitglied unseres Teams."

Howe räumte jedoch ein, dass es für Newcastle ein echter Kampf werden wird, Guimaraes zu halten, wenn sie nicht mit den Ambitionen des Brasilianers mithalten können.

"Es wird zum Teil davon abhängen, wie gut wir abschneiden und wie weit wir sind, wenn es darum geht, Spieler zufrieden zu stellen, die über einen längeren Zeitraum sehr gute Leistungen für uns erbringen", so Howe weiter. "Bruno hat seine Reise bei uns gerade erst begonnen, und wir wollen unbedingt, dass er mit der Mannschaft wächst. Wir wollen die Mannschaft stärker machen und er soll seine Qualität noch mehr zeigen."


Alle News zu Real Madrid bei 90min:

Alle News zu Real Madrid
Alle La Liga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit