Real Madrid

Gerüchte um Trennung & Man Utd: So plant Real wirklich mit Carlo Ancelotti

Jan Kupitz
Carlo Ancelotti
Carlo Ancelotti / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Real Madrid ist mit Carlo Ancelotti mehr als zufrieden und hat nicht vor, sich in diesem Sommer vom Italiener zu trennen, wie 90min erfahren hat.


Ancelotti wurde von Real im Sommer nach dem Weggang von Zinedine Zidane zurückgeholt und ist auf dem besten Weg, den spanischen Titel zu erobern, nachdem Real diesen in der letzten Saison an Atletico verloren hatte. Die Blancos haben derzeit sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Sevilla, während Real Betis mit 14 Punkten Rückstand auf dem dritten Platz liegt.

Sollte Real den Titel holen, würde Ancelotti seine Trophäensammlung für Real vervollständigen, nachdem er in seiner ersten Amtszeit zwischen 2013 und 2015 nur die Meisterschaft nicht gewinnen konnte.

Ancelotti besitzt bei den Blancos einen gültigen Vertrag bis 2024 und Quellen haben gegenüber 90min bestätigt, dass er mit seinem Leben in Madrid mehr als zufrieden ist und nicht über einen Wechsel nachdenkt - Real hat ebenfalls kein Interesse daran, ihn gehen zu lassen.

In den vergangenen Tagen hatte es wilde Gerüchte gegeben, wonach Ancelotti im Fall eines Champions-League-Ausscheidens gegen PSG gehen müsse - von ESPN wurde zuletzt Manchester United als potenzieller Interessent genannt. Sir Alex Ferguson höchstpersönlich soll den Italiener demnach empfohlen haben.

Quellen aus dem Umfeld von Real haben gegenüber 90min jedoch Andeutungen heruntergespielt, dass sie bereit sind, sich vom Trainer zu trennen.

PSG-Trainer Mauricio Pochettino, ein weiterer Wunschkandidat von United, wurde in diesem Zuge mit dem Job bei Real in Verbindung gebracht, aber es müsste schon eine unwahrscheinliche Verkettung von Ereignissen eintreten, damit Ancelotti den Verein verlässt und eine Stelle in der spanischen Hauptstadt frei wird.

Der Erfolg in La Liga ist in Reichweite - und auch in der Champions League ist Real noch im Rennen, auch wenn man dafür einen 0:1-Rückstand gegen PSG wettmachen muss. Insbesondere vor heimischen Publikum ist das aber allemal möglich.


Alle News zu Real Madrid bei 90min:

Alle La-Liga-News

Alle Real-News

Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit