Real Madrid

Madrid plant vorzeitige Vertragsverlängerung mit Benzema

Yannik Möller
Karim Benzema
Karim Benzema / Denis Doyle/GettyImages
facebooktwitterreddit

Real Madrid möchte weiterhin auf den Torriecher von Karim Benzema zählen können. Daher wird eine vorzeitige Vertragsverlängerung anvisiert.


In diesem Sommer verpflichten einige Klubs einen neuen Stürmer, der sie zum Erfolg schießen soll. Real hingegen sieht dafür keine Notwendigkeit, hat man doch schon Karim Benzema in den eigenen Reihen.

Sein Vertrag läuft zwar nur noch bis 2023, doch ist man sich intern einig, dass auch die weitere Zukunft noch ganz im Fokus des Franzosen liegt. Laut Marca geht es zudem um eine vorzeitige Vertragsverlängerung.

Madrid hat volles Vertrauen in Benzema: Verlängerung statt neuem Stürmer

Sowohl Madrid-Präsident Florentino Perez, als auch Carlo Ancelotti sind nach wie vor von ihrem Angreifer überzeugt - deshalb soll er in Kürze für zwei weitere Jahre unterschreiben. Dem Bericht zufolge gibt es "keine Zweifel" daran, dass es zu dieser erhofften Einigung kommen wird.

Natürlich wird es früher oder später notwendig sein, einen Ersatz für Benzema zu finden. Dieses Projekt findet jedoch nicht in diesem Transfer-Sommer statt. Und das muss es auch gar nicht: Der 34-Jährige befindet sich in einer ausgezeichneten Form. In der vergangenen Spielzeit konnte er wettbewerbsübergreifend unglaubliche 44 Tore erzielen und 15 weitere direkt vorbereiten - in gerade einmal 46 Einsätzen.

Während die Klubführung ganz klar davon ausgeht, dass Benzema auch bleiben möchte und er zugleich weiterhin abliefert, herrscht keinerlei Druck oder Eile bei den Königlichen. Der 97-fache Nationalspieler wird einen neuen Vertrag unterschreiben, wenn es soweit ist. Er drängt den Verein nicht, der Verein drängt ihn nicht. Beide arbeiten offenbar in einem guten Vertrauen zusammen.


Alles zu Real bei 90min:

facebooktwitterreddit