90min

Real bestätigt Abgang von Gómez - Everton hinterlegt Angebot für Reguilón

Aug 1, 2020, 10:50 AM GMT+2
Dani Gomez
Dani Gómez wird sich UD Levante anschließen | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Kader von Real Madrid soll vor dem Saisonstart an einigen Stellen ausgedünnt werden. Mit Dani Gómez steht der nächste Abgang fest. Unterdessen hakt der FC Everton wegen Reguilón nach.

Viele Youngster verpassten den Sprung zu den Profis aus der Akademie in den vergangenen Jahren. Die große Konkurrenz an aufstrebenden Talenten macht den Durchbruch erneut schwer. Doch die Ausbildung bietet eine Grundlage für die weitere Karriere.

So soll es auch Dani Gómez ergehen. Der 22-Jährige wechselt nach einem Statement der vereinseigenen Internetseite für 2,5 Millionen Euro zu UD Levante. Damit folgt er Jorge de Frutos, der für die gleiche Summe den Weg zum Liga-Konkurrenten gehen wird. Beide Talente waren zuletzt verliehen und standen noch nie in einem Pflichtspiel für die Königlichen auf dem Platz.

Wo liegt Reguilóns Zukunft?

Ein deutlich bedeutenderer Abgang könnte mit Sergio Reguilón bevorstehen. Wie Sky Sports berichtet, habe der FC Everton ein erstes Angebot für den spanischen Außenverteidiger hinterlegt. Etwa 20 Millionen Euro wären die Toffies vorerst bereit zu zahlen.

Wie die Pläne der Madrilenen aussehen, ist noch unklar. Die Königlichen sind auf große Einnahmen angewiesen, um die klammen Kassen zu füllen. Mit dem immer noch soliden Marcelo und dem talentierten Ferland Mendy, ist die linke Defensivseite im Prinzip gut abgedeckt.

Sergio Reguilon
Bleibt Reguilón in Sevilla, kehrt er nach Madrid zurück oder wechselt er auf die Insel? | Quality Sport Images/Getty Images

Doch der 23-jährige Wechselkandidat bringt ein vielleicht noch größeres Potential mit sich. In der vergangenen Saison war Reguilón an den FC Sevilla ausgeliehen, wo er prompt zum besten Linksverteidiger der Liga gewählt wurde. Ein verlängertes Leihgeschäft wäre ebenfalls denkbar, sollte Real dem Youngster noch Zeit eingestehen wollen.

Everton wird in den kommenden Wochen allerdings Druck ausüben. Die Finanzlage sieht mindestens einen großen Transfer vor. Da die langjährige Institution Leighton Baines gerade seine Karriere beendet hat, klafft in der Verteidigung eine riesige Lücke. Die Zeit der konkreten Transfergespräche dürfte damit bald kommen.

facebooktwitterreddit