La Liga

Courtois: Barça-Sieg im Clasico war "Zufallsergebnis"

Jan Kupitz
Thibaut Courtois
Thibaut Courtois / Alex Livesey - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Thibaut Courtois hält Barcelonas 4:0-Sieg gegen Real Madrid im Clasico letzten Monat für ein "Zufallsergebnis".


Die Fußballwelt war verblüfft, als der FC Barcelona, der die meiste Zeit der Saison im Chaos versunken war, im Santiago Bernabeu auftauchte und den erbitterten Rivalen mit einem fulminanten 4:0 demütigte.

Pierre-Emerick Aubameyang erzielte bei seinem ersten Clasico-Auftritt zwei Treffer, die anderen Tore für Barça steuerten Ferran Torres und Ronald Araujo bei.

Real hat sich nach der Niederlage aber schnell wieder gefangen und erreichte Mitte der Woche das Halbfinale der Champions League - vor allem dank des weiterhin überragenden Karim Benzema, der im Viertelfinale gegen Chelsea gleich viermal traf und Los Blancos damit in die Runde der letzten Vier brachte.

Im Gespräch mit El Capitan verwies Courtois auf die enttäuschende Niederlage gegen Barcelona und forderte, das Ergebnis nicht zu sehr zu thematisieren - es sei ein verrücktes Ergebnis gewesen, weil Real in anderen Spielen davor und danach so gut gespielt habe.

"Es war ein sehr schlechter Abend, aber wir haben uns schnell erholt. Man sollte nicht zu viel über Niederlagen nachdenken", sagte Courtois. "Ich bin natürlich enttäuscht, aber ich denke, es war klar, dass es ein Davor und ein Danach gibt. Wenn man sich unsere Ergebnisse und unsere Leistung anschaut, war das ein Zufallsergebnis."

Real hat weiterhin zwölf Punkte Vorsprung auf den FC Barcelona, der nach fünf Siegen in Folge nun auf Platz zwei in La Liga liegt. Die Mannschaft von Xavi profitierte von einem Formtief des FC Sevilla, schied aber nach einer überraschenden 2:3-Niederlage (3:4) im Camp Nou gegen Eintracht Frankfurt aus der Europa League aus.


Alle News zu Real Madrid bei 90min

facebooktwitterreddit