90min

RB Leipzig verpflichtet Joško Gvardiol - "Eines der größten europäischen Abwehrtalente"

Sep 28, 2020, 3:41 PM GMT+2
Dinamo Zagreb v Benfica - UEFA Youth League Quarter Final
Joško Gvardiol im Einsatz für Zagreb in der Youth League / Pixsell/MB Media/Getty Images
facebooktwitterreddit

RB Leipzig hat am Montagnachmittag die Verpflichtung von Joško Gvardiol bekannt gegeben. Der 18-jährige Innenverteidiger unterschreibt bei den Roten Bullen bis 2026 - soll in dieser Saison aber noch bei Jugendklub Dinamo Zagreb bleiben.

Erst im Juli hatte der zweifache kroatische U21-Nationalspieler seinen Vertrag bei Zagreb bis 2025 verlängert, nun erfolgt jedoch der vorzeitige Abschied im Sommer 2021. Bis dahin bleibt Gvardiol bei Dinamo, ab der kommenden Saison greift sein Fünfjahres-Vertrag bei RB.

Krösche: "Gvardiol eines der größten europäischen Abwehrtalente"

RB-Sportdirektor Markus Krösche hält große Stücke auf den Youngster: "Mit Joško Gvardiol konnten wir eines der größten europäischen Abwehrtalente verpflichten. Als Linksfuß werden wir mit ihm im Kader perspektivisch noch variabler aufgestellt sein. Er ist mit 18 Jahren natürlich noch ein junger Spieler, der jedoch in seiner gesamten Entwicklung - sportlich wie auch menschlich - bereits sehr reif ist. Joško kann in den nächsten Monaten in Zagreb weiter Erfahrung und Spielpraxis im Profifußball sammeln, bevor er im Sommer 2021 zu uns wechseln wird. Wir werden Joško dann unserer Philosophie entsprechend kontinuierlich aufbauen und weiterentwickeln."

Und auch Gvardiol selbst, freut sich auf den nächsten Karriere-Schritt: "Ich bin sehr glücklich, den Schritt zu RB Leipzig gehen zu können. Der Verein zählt zu den Top-Klubs der Bundesliga und steht für eine klare Spielidee. Für mich war es wichtig, zu einem Klub zu wechseln, der mir als junger Spieler die nächsten Schritte als Fußballprofi ermöglichen kann. Genau das verkörpert RB Leipzig. Der Verein hat immer wieder bewiesen, wie gut man sich hier entwickeln und verbessern kann. Ich bin Dinamo Zagreb sehr dankbar, dass sie mir diesen Sprung ermöglichen. Bis zu meinem endgültigen Wechsel nach Leipzig werde ich alles daransetzen, um mit Dinamo maximal erfolgreich zu sein."

facebooktwitterreddit