Transfer

Kehrtwende: RB Leipzig und Valencia über erneute Moriba-Leihe einig

Daniel Holfelder
Ilaix Moriba konnte sich in Leipzig bislang nicht durchsetzen
Ilaix Moriba konnte sich in Leipzig bislang nicht durchsetzen / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

RB Leipzigs Ilaix Moriba steht vor einer erneuten Leihe zum FC Valencia. Der 19-Jährige kam vor einem Jahr vom FC Barcelona nach Sachsen, konnte sich bislang jedoch nicht in der Bundesliga durchsetzen.


Wie der kicker, Sky und der bekannte Transfer-Experte Fabrizio Romano berichten, sind sich RB Leipzig und der FC Valencia über eine erneute Moriba-Leihe einig. Demnach wird der 19-Jährige eine weitere Saison in der spanischen La Liga verbringen. RB hatte Moriba bereits in der vergangenen Rückrunde an Valencia ausgeliehen.

Trotz mangelnder sportlicher Perspektive hatte es bis zuletzt so ausgesehen, als würde der zentrale Mittelfeldspieler in Sachsen bleiben. Nachdem der FC Valencia aber kurzfristig Carlos Soler an Paris Saint-Germain abgegeben hat (Ablöse etwa 20 Millionen Euro), kommt der erneute Wechsel nun doch zustande.

Moriba war im vergangenen Sommer für 16 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Leipzig gewechselt, fand sich bei RB jedoch meist auf der Bank oder auf der Tribüne wieder. Lediglich 30 Minuten stand der Rechtsfuß in der Bundesliga bislang auf dem Platz. Bei Valencia hingegen kam Moriba in 14 von 16 möglichen La Liga-Partien zum Einsatz.

Wie hoch die Leihgebühr für den Youngster ausfällt und ob das Leihgeschäft eine Kaufoption enthält, wurde bislang nicht bekannt. Moribas Vertrag in Leipzig ist noch bis 2026 datiert.


Alles zu RB Leipzig bei 90min:

Alle RBL-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit