RasenBallsport Leipzig

RB Leipzig: Nkunku bereit für PSG-Rückkehr

Marc Knieper
Christopher Nkunku (l.) möchte eines Tages wieder für PSG auflaufen
Christopher Nkunku (l.) möchte eines Tages wieder für PSG auflaufen / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Christopher Nkunku stellt sich mit seinen starken Leistungen bei RB Leipzig medial ins Rampenlicht und spricht über eine potenzielle Rückkehr zu Paris Saint-Germain. Zurück in die Heimat, zurück an die alte Wirkungsstätte: Warum dieser Schritt der richtige wäre.


Er ist der wertvollste Nicht-Nationalspieler der Welt. Mit 47 Millionen Euro hat sich sein Marktwert in den vergangenen Jahren beinahe vervierfacht. Dabei überwiesen die Leipziger im Sommer 2019 gerade einmal 13 Millionen Euro in die französische Hauptstadt. Ein Sümmchen, das sich längst lohnen sollte. Mit neun Toren und fünf Vorlagen aus 15 Pflichtspielen legt Nkunku derzeit einen absoluten Blitzstart hin.

Und gleich am Mittwoch möchte der RB-Profi diese Statistik weiter ausbauen. Denn dann trifft der 23-Jährige das bereits fünfte Mal in der Champions League auf seinen Ausbildungsklub PSG. Jener Klub, der sich damals gegen die Dienste des Eigengewächses entschied und sich lieber - wie so häufig - für teuer Geld einen externen Star an Land zog.

Nkunku über PSG-Rückkehr: "Warum nicht?"

Nkunku nutzte in der Zwischenzeit die Bundesliga-Bühne und stellt sich nun medial ins Rampenlicht. In einem Interview mit dem französischen Sender Téléfoot liebäugelte der Offensivspieler gar mit einer Rückkehr an die Seine: "PSG hat mich geprägt. Ich liebe den Klub sehr. Ob ich eines Tages zu PSG zurückkehren werde? Warum nicht?"


Nkunkus Leistungen bei RB Leipzig:

  • 19/20: 44 Spiele, 5 Tore, 16 Assists
  • 20/21: 40 Spiele, 7 Tore, 11 Assists
  • 21/22: 15 Spiele, 9 Tore, 5 Assists

Sein großes Ziel ist und bleibt es, die Farben der Équipe Tricolore zu tragen. Noch hat sich Frankreich-Coach Didier Deschamps allerdings nicht gemeldet. "Es ist ein Kindheitstraum. Ich weiß, dass der Trainer und seine Mitarbeiter meine Spiele verfolgen. Es liegt an mir, mein Leistungsniveau konstant zu halten. Das ist es, was mich eines Tages sicher in die französische Mannschaft bringen wird", so Nkunku weiter im Interview.

Zurück in die Heimat? Nkunku kennt Paris aus dem Effeff

Sofern er dieses Niveau tatsächlich halten kann, wird früher oder später der Wechsel in die absolute Fußballelite folgen. Dazu gehört mit Spielern wie Messi, Mbappé und Neymar gewiss auch Paris Saint-Germain.

Der Klub, für den Nkunku satte neun Jahre die Stiefel schnürte. Der Klub, bei dem er in Spielern wie Presnel Kimpembe noch immer alte Kindheitsfreunde hat. Der Klub, der sich keine Autostunde von seiner Heimat entfernt befindet. Und der Klub, der für Nkunku somit Heimat bedeutet.

Nkunku im Trikot der französischen U21-Nationalmannschaft
Nkunku lief sechs Mal für die französische U21-Nationalmannschaft auf / SAVO PRELEVIC/GettyImages

Starke Argumente für eine Rückkehr an die Seine. Nkunku kennt die Strukturen des Vereins, fühlt sich in Paris heimisch und könnte früher oder später etwa mit Kumpel Kimpembe gemeinsam auf Vereins- und Nationalmannschaftsebene kicken. Aber: Der kreative Offensivmann (Vertrag bis 2024) besitzt dem Vernehmen nach keine Ausstiegsklausel. Demnach müssten sich die Pariser bei einer Verpflichtung überaus sicher sein und entsprechend tief in die Geldbeutel greifen.

facebooktwitterreddit