RasenBallsport Leipzig

Trainersuche beendet: Tedesco vor Unterschrift bei RB Leipzig

Jan Kupitz
Domenico Tedesco soll RB Leipzig übernehmen
Domenico Tedesco soll RB Leipzig übernehmen / Epsilon/GettyImages
facebooktwitterreddit

RB Leipzig ist bei der Trainersuche offenbar fündig geworden: Domenico Tedesco soll die Roten Bullen übernehmen.


Nach dem Aus von Jesse Marsch hat es nicht lange gedauert, bis RB Leipzig den Nachfolger gefunden hat: Der zurzeit vereinslose Domenico Tedesco soll den Vize-Meister mit sofortiger Wirkung übernehmen. Laut Sky-Infos steht der 36-Jährige kurz vor der Unterschrift. Co-Trainer Andreas Hinkel und Torwarttrainer Max Urwantschky sollen ebenfalls mit nach Leipzig kommen.

Die LVZ ergänzt, dass Tedesco möglicherweise schon am kommenden Wochenende gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15:30 Uhr) auf der Trainerbank der Sachsen sitzen wird.

Der Deutsch-Italiener, der von 2017 bis 2019 beim FC Schalke aktiv war und unter anderem die Vize-Meisterschaft mit Königsblau gefeiert hatte, war zuletzt eineinhalb Jahre als Trainer von Spartak Moskau tätig.

Neben Tedesco waren unter anderem auch Roger Schmidt und Edin Terzic als Kandidaten bei RBL gehandelt worden. Beide besitzen jedoch gültige Verträge in Eindhoven bzw. Dortmund.

facebooktwitterreddit